WJT Madrid 2011 | Teil 01
Junge Menschen auf einer Reise des Glaubens

Gemeinsam dabei. Die gesendeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Weihbischof Lackner und Diözesanbischof Kapellari vor dem Grazer Dom.
  • Gemeinsam dabei. Die gesendeten Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Weihbischof Lackner und Diözesanbischof Kapellari vor dem Grazer Dom.
  • Foto: Amschl
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Aufbruchsstimmung war spürbar, als sich am Samstag, dem 30. Juli, die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an der Fahrt zum Weltjugendtag nach Madrid zum Sendungsgottesdienst mit Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari und Weihbischof Dr. Franz Lackner im Grazer Dom versammelten.

Diözesanbischof Kapellari wies in seiner Predigt an die Jugendlichen auf ein Buch des Mystikers Thomas Merton hin, das den Titel trägt: No man is an island (Kein Mensch ist eine Insel). Diese Erfahrung, dass der Mensch nicht für sich allein leben kann, wird gerade im Erleben der Weltjugendtage deutlich. 1986 von Papst Johannes Paul II. ins Leben gerufen, finden die Weltjugendtage alle zwei bis drei Jahre statt. Dabei werden von Jugendlichen aus aller Welt keine Mühen gescheut, um an diesem einzigartigen Ereignis teilnehmen zu können.

Zum diesjährigen Weltjugendtag im spanischen Madrid haben sich bereits über 400.000 Jugendliche angemeldet. Eine Million wird zur Abschlussmesse mit Papst Benedikt XVI. am 21. August erwartet. Die Steiermark ist dabei mit einer starken Delegation vertreten. Unter der Begleitung von Weihbischof Dr. Franz Lackner machen sich 200 Jugendliche der Katholischen Jugend ab 8. August in zwei Fahrtvarianten auf den Weg nach Madrid. Für die längere Variante der Anreise ist ein zweiwöchiger Aufenthalt in Spanien geplant. Vier Tage in Barcelona bilden dabei den Auftakt. Als weitere Station auf der Reise nehmen die Jugendlichen an den Vorbereitungstagen in der Diözese Valencia teil und machen sich dabei mit der spanischen Kultur- und Glaubensgeschichte vertraut.

Steirische Jugendliche, die sich anderen Fahrtvarianten angeschlossen haben, sind unter anderem in La Corun˜a oder Santiago de Compostela untergebracht. Alle Österreicher kommen beim Österreichtreffen am 
17. August zusammen.

Den krönenden Abschluss bildet für alle die Teilnahme am Treffen mit Papst Benedikt XVI. in Madrid. Katechesen, Jugendfestivals, Begegnungen mit Jugendlichen unterschiedlicher Nationen und ein interessantes Besichtigungsprogramm machen diese Tage wohl für alle Jugendlichen zu einem unvergesslichen und einprägsamen Erlebnis. Die Jugendlichen verbringen die Nacht vor der großen Abschlussmesse in Cuatro Vientes unter freiem Himmel.

Aktuelle Berichte vom Weltjugendtagstreffen gibt es hier im Sonntagsblatt, auf www.katholische-jugend-steiermark.at und www.facebook.com/kj.steiermark

Tamara Strohmayer

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen