Die Adventzeit erleben und gestalten | Teil 02
…da krieg ich so ein warmes Gefühl im Bauch

So erlebt die 12-jährige Miriam Pack die Feier des Heiligen Abends.
2Bilder

Mein Kalender zeigt Anfang September. Ferienabschied hängt in der Luft. Plötzlich schaut mich meine 12-jährige Tochter an: „Du, Mama, weißt, worauf ich mich am meisten freu?“ Ich vermute, dass es das Wiedersehen mit Schulfreundinnen sein könnte, als sie mir mit leuchtenden Augen entgegensprudelt: „Ich freu mich schon so auf Weihnachten!“

Überrascht frage ich nach: „Was genau meinst du?“ – „Na einfach alles! Dass wir miteinander feiern, dass wir die Wohnung schmücken, dass es so gut riecht und überall so schön glitzert… Weißt du, ich krieg nur zu Weihnachten so ein warmes Gefühl im Bauch!“ Und der 9-jährige Bruder meint im Vorbeigehen: „Ich find’s super, dass wir Geschenke bekommen, obwohl der Jesus Geburtstag hat!“

Die Aussagen meiner Kinder stimmen mich nachdenklich. Warum hat gerade das Weihnachtsfest eine so große Bedeutung für sie, dass sie sich schon im Herbst darauf freuen?

Ich denke zurück an meine Kindheit… Ja, Weihnachten hat auch in mir Spuren hinterlassen. Es sind weniger die Geschenke, die mir in Erinnerung geblieben sind, als die adventlichen Gerüche, intensive Gemeinschafterlebnisse, besondere Rituale, Bilder von Licht und Dunkelheit, Gefühle von Nähe. Kein anderes Fest hat mich so intensiv erleben lassen, was Familie bedeutet. Wieder hat ein neuer Advent begonnen.

Für uns Erwachsene ist Weihnachten oftmals verbunden mit vielfältigen Vorbereitungen, die uns das Gefühl geben, am Geburtstagsfest Jesu vorbeizufeiern. Wer jedoch mit Kindern feiert und sein inneres Kind lebendig werden lässt, der kann und wird nicht vergessen, was wesentlich ist und im Innersten berührt.

Irene Pack

So erlebt die 12-jährige Miriam Pack die Feier des Heiligen Abends.
„Ein warmes Gefühl im Bauch“, Zeichnung von Sarah, 11 Jahre.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen