Kostenloses Kinderbetreuungsangebot
Gut betreute Ferien

2Bilder

„Ab in die Ferien!“ Das kostenlose Kinderbetreuungsangebot von der Diözese Graz-Seckau und der Caritas zur Unterstützung von Familien in der Corona-Zeit wurde dankbar angenommen.

Je länger die Corona-Zeit samt strengen Präventionsmaßnahmen andauerte, desto klarer wurde die hohe Belastung für Familien und deren große Herausforderungen mit Blick auf die Kinderbetreuung im diesjährigen Sommer: Bereits verbrauchte Urlaubstage, abgesagte Angebote, Großeltern als Risikogruppe sowie finanzielle Schwierigkeiten durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit.

Kooperation kirchlicher Bereiche
Diese Problematik wurde auch von kirchlicher Seite erkannt und kurzerhand beschlossen, rasch und unkompliziert zu helfen. Innerhalb von vier Wochen wurde das kostenlose Juli-Kindertagesbetreuungsangebot „Ab in die Ferien!“ auf die Beine gestellt – von der Finanzierung über das Personal bis hin zu den Räumlichkeiten und der Bewerbung. Unterschiedlichste kirchliche Bereiche, von der Seelsorge über den Sport und die Jugend bis hin zur Caritas und weiter zu den Pfarren, arbeiteten dabei gut zusammen.
„Das gemeinsame klare Ziel und das Wissen, warum das gemacht werden soll, haben zu einer hohen Kreativität und Aktivität bei allen Mitwirkenden geführt“, erzählt Bernd Kindermann, einer der Koordinatoren.

Kostenlose kreative Kinderbetreuung
Von 13. bis 31. Juli war es dann soweit: „Ab in die Ferien!“ hieß es für über hundert Kinder in Graz, Voitsberg und Zeltweg. Geschulte PädagogInnen und HelferInnen betreuten die Kinder vor Ort und sorgten kostenlos mit Spiel, Sport und Spaß dafür, dass sich alle gut von den Herausforderungen der Corona-Zeit erholen konnten.
Langeweile kam bei keinem Kind auf, denn dafür waren die Programme zu abwechslungsreich: Vom „Waldbaden“ über Tennis-, Hip-Hop- und Bewegungsworkshops, Besuchen bei Feuerwehr, Rettung sowie einer Nähwerkstatt bis hin zu Brotbacken und kreativem Müll-Upcycling war alles dabei. Insgesamt wurden in den drei steirischen Regionen
126 Betreuungsplätze für Kinder im Alter
von fünf bis 12 Jahren gebucht.

Petra Wagner

Beim Waldbaden am Stadtrand von Graz (oben) oder beim Seilziehen im Garten der Pfarre Zeltweg (links) – die Kinder hatten beim Ferien-Programm der Diözese Graz-Seckau und der Caritas sichtlich Spaß, wie auch die Rückmeldungen (siehe Spalte links) zeigen.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen