Offen gesagt
Raum für Gottes Wort

Kommt das Alte Testament in unseren Gottesdiensten zu kurz?
Während das Neue Testament innerhalb weniger Jahrzehnte entstanden ist, spiegeln sich im Alten Testament die Erfahrungen vieler Jahrhunderte. Das Weiterdenken einmal gefundener Antworten, die Neubesinnung angesichts veränderter Umstände bewahrte dem Buch seine Lebensnähe.
Wenn am Sonntag regelmäßig auf die alttestamentliche Lesung verzichtet wird, nimmt sich die Kirche die Chance, von dieser Lebensfülle zu profitieren. Doch auch wenn aus dem Alten Testament vorgelesen wird, erweckt die Auswahl der Texte oft den Eindruck, als wäre die eigentliche, hellere, erfüllte Botschaft im Neuen Testament zu finden. Dazu kommt, dass die Texte im Lektionar nicht selten (wie z. B. am vergangenen Sonntag, 19. Jänner) in verstümmelter Form vorkommen.
Dagegen bieten diese alten und lebens-satten Texte jede Menge Gelegenheit, sich mit der Realität in allen Facetten auseinanderzusetzen. Wenn wir ihnen in unseren Gottesdiensten (auch in der Predigt!) wieder mehr Raum geben, wird unser Reden von und zu Gott farbenfroher und authentischer.
Mit den vielfältigen und sich zum Teil widersprechenden Stimmen der Bibel ernsthaft umzugehen, ist zugleich ein wichtiger Dienst an einer Gesellschaft, in der Populisten alles daran setzen, ihre einfachen Antworten unter die Leute zu bringen.

Johannes Schiller
ist Assistenzprofessor am Institut für Alttestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch Theologischen Fakultät Graz.

Autor:

Ingrid Hohl aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen