Katholische Privatschulen in der Steiermark - Teil 2
Ursulinen – alle unter einem Dach

Großes Haus und lange 
Tradition.
2Bilder

 

 

 

Bildung war immer eine Sache der Klöster. In der europäischen Geschichte zählten Ordensleute stets zur Avantgarde der Gesellschaft, und das zum Wohl der Menschen. Sie sind Bewahrer und Behüter des kulturellen Gedächtnisses in der Verbindung von Glaube und Kultur. Es ist ein Wesenszug unseres Hauses, bewährte Tradition mit innovativen Ideen zu verknüpfen und mutig neue Wege in der Bildung zu wagen.

In das Haus der Ursulinen in der Leonhardstraße kommen täglich rund 1200 Mädchen und Buben im Alter von vier Jahren bis hin zur Matura.

Unsere Schulen besuchen Kinder, die aus vielen Ländern der Welt kommen, viele Sprachen sprechen und die verschiedensten religiösen Bekenntnisse haben. Diese Vielfalt, der Respekt voreinander und das Lernen vonei-nander werden als großer Schatz unseres Hauses gesehen.

Lebenslanges Lernen in einer Gemeinschaft beginnt im Kindergarten, wo es vor allem um das Erlernen der sozialen Kompetenzen geht, um das Leben in einer Gemeinschaft außerhalb der Familie. Diese Kompetenzen werden in unserer Volksschule weiterentwickelt. Viele Projekte drehen sich um die Persönlichkeitsbildung der Kinder, um die Förderung der Kreativität, welche neben einer soliden Basis des Lernens wesentlich für die heranwachsenden Menschen ist. Die Arbeit des Vormittags wird durch ein abwechslungsreiches Nachmittagsangebot erweitert, eingebettet in eine liebevolle Betreuung.

Die Neue ! Hauptschule hat in einem mehrjährigen Schulentwicklungsprozess ihr alternatives pädagogisches Konzept entwickelt und auf fünf Säulen gestellt: Morgenkreis, Freiarbeit, gebundener Unterricht, Binnendifferenzierung, Lernzielkatalog.

Mehrfache Auszeichnungen haben die Qualität dieses einmaligen Konzeptes bestätigt: Fairness Award 2008, innovative Schule, Learnie Award, Pädagogische Panther.

Das neusprachliche Gymnasium und das ORG mit einem musisch-kreativen Schwerpunkt sind ein besonderes Juwel in der Schullandschaft mit neuen Unterrichtsformen und zukunftsweisenden Schulstrukturen.

Unsere Absolventinnen sind das beste Zeugnis für die hohe Kompetenz und die hervorragende Qualität der Wissensvermittlung.

Wir sind die erste AHS der Steiermark, die es gewagt hat, in der Oberstufe das modulare System einzuführen, in dem die individuelle Lernbiografie der SchülerInnen gefördert wird. Deshalb wurde die Schule im vergangenen Jahr mit dem „Pädagogischen Panther“ des Landes ausgezeichnet. Bildung verlangt den ganzheitlichen Menschen: Durch unser Compassionprojekt werden die jungen Leute behutsam zu den Menschen geführt, die der Hilfe und Aufmerksamkeit anderer bedürfen.

In jeder unserer Schulen gibt es eine ausgezeichnete Nachmittagsbetreuung, das Essen kann im Haus konsumiert werden, und vor allem wird hier der große Garten genützt, damit sich die Schülerinnen und Schüler erholen und sich auch an der frischen Luft bewegen können.

Großes Haus und lange 
Tradition.
Früh übt sich: Musische Förderung im 
Kindergarten.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen