Soziale Ideen gesucht

Aktivist, Pionier, Mutgeber. Der Freundeskreis des „Team On“ widmet seinem Mitbegründer Harry Krenn den Preis für sozial mutiges Handeln.
  • Aktivist, Pionier, Mutgeber. Der Freundeskreis des „Team On“ widmet seinem Mitbegründer Harry Krenn den Preis für sozial mutiges Handeln.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Harry-Krenn-Preis für sozial mutiges Handeln ausgeschrieben.

Pioniere vor den Vorhang: Für den „Harry-Krenn-Preis“, der erstmals ausgeschrieben wird, werden außerordentliche, innovative und nachhaltige Sozialprojekte gesucht. Die Auszeichnung ist nach dem Grazer Sozialaktivisten Harry Krenn benannt und wird von einem Unterstützerkreis des Obdachlosen-Projekts „Team ON“ der Caritas Steiermark ausgelobt. Harry Krenns unkonventionellem Ansatz folgend, sollen Projekte ausgezeichnet werden, die für die soziale Integration von Randgruppen wirken und dabei überraschende, neue Wege gehen. Bewerben können sich Einzelpersonen genauso wie Vereine, Stiftungen oder öffentliche Einrichtungen in der Steiermark.
Harry Krenn, der heute in einem Grazer Pflegewohnhaus lebt, gibt einen Impuls: „Schön wäre zum Beispiel eine Idee gegen die Einsamkeit, die viele Menschen im Alter beschäftigt.“ Der Grazer Sozialaktivist stellte in seiner aktiven Zeit Fragen, die einfach klingen. Die Antworten aber haben, wenn sie gelebt werden, weitreichende Konsequenzen: So war er zum Beispiel überzeugt, dass es in der Sorge um Obdachlose nicht nur um ein Dach über dem Kopf geht, sondern auch um sinnvolle Freizeitgestaltung, um dem Leben wieder Sinn zu geben. In diesem Sinne regte Harry Krenn zum Beispiel die Gründung des Team ON („Ohne Nest“) der Caritas Steiermark an und setzte wichtige Impulse bei der Versorgung und in der Begleitung wohnungsloser Menschen.
Deshalb steht sein Name für den Sozialpreis, den der Freundeskreis um das Obdachlosenprojekt Team ON nun auslobt. Gesucht werden innovative Handlungsansätze, die die soziale Integration von Menschen am Rand der Gesellschaft begünstigen, die für mehr Toleranz von Randgruppen werben und die wohnungslose Menschen stärken. Es können sowohl innovative Projektideen als auch bestehende Projekte eingereicht werden.
Der Harry-Krenn-Preis wird in zwei Kategorien ausgeschrieben:
– Die Kategorie 1 prämiert eine innovative Projektidee mit 2000 Euro.
– Die Kategorie 2 zeichnet ein bestehendes Projekt aus, Preisgeld sind 3000 Euro.
Einreichungen bis 31. Dezember 2020 an hilfe@caritas-steiermark.at (Betreff: Harry-Krenn-Preis).
Weitere Informationen: https://www.caritas-steiermark.at/team-on/

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen