Der Jugend folgen

In Kapfenberg haben Jugendliche der Gruppe „Kaktus“ Nachbarschaftshilfe geleistet. Sie sind mit den Hunden spazieren gegangen und haben so deren BesitzerInnen entlastet.
  • In Kapfenberg haben Jugendliche der Gruppe „Kaktus“ Nachbarschaftshilfe geleistet. Sie sind mit den Hunden spazieren gegangen und haben so deren BesitzerInnen entlastet.
  • Foto: Theresa Trippl
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Aktion. Soziales Engagement
auch mit Abstand möglich.

Im Zeitraum von 72 Tagen, 12. September bis 22. November, setzten hunderte Jugendliche und zahlreiche Schulklassen österreichweit mit der Aktion #Challenge9aus72 ein Zeichen für Solidarität und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die Teilnehmenden konnten aus 72 Aufgaben wählen und diese allein oder in Kleingruppen umsetzen.
Jugendliche aus dem Grazer Ursulinen-Gymnasium zum Beispiel nähten Kleidungsstücke um, damit sie wieder getragen werden können, buken Kuchen für Nachbarinnen und Nachbarn und erstellten eine online-Landkarte mit Bioläden und Bauernmärk-
ten.
Die Kapfenberger Jugendgruppe Kaktus half bei der Apfelernte, befüllte kleine Weihwasserfläschchen, um sie zu Allerheiligen am Friedhof zu verschenken, und entwickelte ein coronataugliches Krippenspiel, bei dem viele Einzelvideos zusammengefügt werden.
Die 5C vom GIBS in Graz baute ein kreatives Insektenhotel, reduzierte mit Radfahren ihren CO2-Ausstoß und kaufte für ältere Menschen ein.
Bienenwachstücher wurden als Alternative zu Plastikverpackung hergestellt, ein Video zu Kinderarbeit wurde mit Legofiguren gedreht, vegane Köstlichkeiten wurden gekocht, Fahrräder wurden repariert und vieles mehr.
Vielfältigste kleine und große Ideen wurden für Menschen und für die Umwelt umgesetzt.Gerade in diesen Zeiten wollen viele junge Menschen nicht tatenlos warten, bis das Virus „sich vertschüsst“ oder das Klima sich wandelt, sondern wollen anpacken, etwas beitragen, etwas Wichtiges tun, Zuversicht verstreuen. Viele kleine Zeichen der Solidarität entfalten eine großartige Wirkung. Mit der #Challenge9aus72 ist es gelungen, trotz Abstandhaltens näher zusammenzurücken.
Hinter den Kulissen bereiten die Katholische Jugend Österreich und die youngCaritas bereits die nächste Sozialaktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ vor. Es wird an einem Hygiene- und Sicherheitskonzept gearbeitet, damit Österreichs größte Jugendsozialaktion von 13. bis 16. Oktober 2021 erfolgreich durchgeführt werden kann. Näheres: https://72tage.graz-seckau.at

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen