Studium
Auch digital zum Bachelor

„Nicht erst seit Corona“ operieren theologische Fakultäten bei den Lehrangeboten mit digitalen Methoden: Die Katholisch-Theologische Fakultät Graz führt ihr Bachelorstudium „Grundlagen Theologischer Wissenschaft“ seit bereits drei Studienjahren berufsbegleitend in überwiegend digitalem Modus durch, wies Studiendekanin Prof. Theresia Heimerl auf eine Pionierleistung hin: Für die Zielgruppe berufstätiger Studierender bzw. Studierender mit diversen Betreuungsverpflichtungen oder aber entfernten Wohnsitzen habe die Grazer Fakultät als erste ein gesamtes Bachelorstudium entwickelt, in dem Lehrveranstaltungen bis auf maximal vier Präsenzeinheiten pro Semester via E-Learning ablaufen.

Viele digitale Lehr- und Lernformen seien dabei ausprobiert und eingesetzt worden, berichtete Heimerl nun am Ende des ersten sechssemestrigen Studienzyklus. Besonders bewährt hätten sich Kurzvideos von Lehrenden sowie interaktive Tools in der Lernplattform „Moodle“. Manche Vorlesungen würden zur Gänze aufgezeichnet, andere Lehrveranstaltungen genau strukturiert auf der Lernplattform begleitet. Die gewonnenen Erkenntnisse mit dieser Form des Lehrens und Lernens „ist uns nicht nur im laufenden ‚Corona-Semester‘ zugute gekommen“, zog die Religionswissenschaftlerin Bilanz. Es seien auch neue und „andere“ Studierende in Kontakt mit der Fakultät gekommen, deren Lehrende seien für ergänzende Arten der Vermittlung von akademischer Theologie im 21. Jahrhundert sensibilisiert worden.
Info: https://theol.uni-graz.at/de/studieren

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen