Licht und Segen

Wir zünden froh die Kerzen an. Der Anfang des Monats Februar steht für das kirchliche Feiern im Zeichen des Lichts. Am 2. Februar, dem Fest der Darstellung des Herrn, begleiten wir Jesus mit Kerzen zur „Lichtmess“ in die Kirche. 40 Tage nach Weihnachten wurde Jesus in den Tempel von Jerusalem gebracht. Der prophetische Greis Simeon bezeichnete ihn als Licht zur Erleuchtung der Heiden. An diesem Festtag werden auch Kerzen gesegnet. Am 3. Februar empfangen wir dann mit zwei gekreuzten Kerzen den Blasiussegen mit besonderer Bitte um Gesundheit.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ