Sonntagsblatt_Plus
Meine Lieblings-BIBELSTELLE

Es ist noch nicht so lange her, da blätterte ich in einem kleinen Bücherl mit ausgewählten Bibelzitaten. Darin habe ich meinen Lieblingsbibelspruch gefunden: „Denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.“ (Mt 23,12) Wie gerne möchten wir für unsere Taten gelobt werden. Stolz stehen wir ganz vorne und lassen uns bewundern. Ich glaube, da sind wir alle ähnlich. Die Wahrheit ist aber eine andere.
Wenn man anfängt, sich selbst zu erhöhen, wird der Blickwinkel eingeschränkt, man handelt engstirnig und läuft Gefahr, hochnäsig zu wirken. Man fühlt sich sehr wichtig. Durch diese Selbsterhöhung wird man blind für das Wesentliche, was unseren Glauben ausmacht. Viel schwerer ist es, sich bewusst selbst klein zu machen, sich in die hinteren Reihen zu begeben und ruhig zu werden.
Da ich sehr gerne ehrenamtlich aktiv bin und hin und wieder neue Ideen einbringe, passiert es mir schon, dass ich mich dabei stolz fühle und auch werde. Dann nehme ich mich selbst bei der Nase und sage mir bewusst: „Stopp! Werd jetzt nicht übermütig!“ Weiters lautet meine Frage an mich selber: „Welches Ziel verfolge ich mit meiner Idee? Für wen mache ich es? Was ist der Sinn dahinter?“ Die Antwort lautet: „Gott soll es gefallen. Er ist das Ziel und mein Sinn!“ Das Ergebnis davon: Ich freue mich für mich selber und für die anderen. Mein Herz wird weit, mein Blickwinkel ändert sich, und ich sehe somit wieder meinen Nächsten.
Ich versuche nicht nur im Ehrenamt, sondern auch beruflich und privat in der Familie dieses Bibelzitat umzusetzen. Es ist nicht immer ein Leichtes, aber wenn es gelingt, spürt man die innere Freude und steckt die anderen damit an.

Christine Hirschmann
Mitarbeiterin bei Betriebsrat und Kirchenbeitragsorganisation, ehrenamtlich bei der Vinzenzgemeinschaft.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen