Familie - Senioren
Projekt „Zukunft VielfALT“

Gemeinsam lernen, das ist in verschiedenen Formen möglich. Wenn Seminar-Treffen im gleichen Raum gerade schwierig oder nicht ratsam sind, bieten Online-Seminare neue Möglichkeiten.
3Bilder
  • Gemeinsam lernen, das ist in verschiedenen Formen möglich. Wenn Seminar-Treffen im gleichen Raum gerade schwierig oder nicht ratsam sind, bieten Online-Seminare neue Möglichkeiten.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Das Katholische Bildungswerk ermöglicht, die Lebensqualität von SeniorInnen zu fördern.

Unabhängig von ihrem Alter sollen Junggebliebene sich aktiv in das gesellschaftliche Leben einbringen und mit ihren Fähigkeiten das Lebensumfeld attraktiv gestalten.
Gefördert vom Regionalressorts des Landes Steiermark konnte das Projekt „Zukunft VielfALT“ rund um fünf Zukunftsthemen entwickelt werden: „Aktive Teilhabe an der Gesellschaft, Mitsprache und Bewusstseinsbildung“, „Digitalisierung und vernetzte Welten“, „Sicher unterwegs im Alter“, „Alter und Armut“, sowie „Mobilität“. Letzteres spricht besonders Männer an und hat sich durch eine Befragung zur Lebenssituation älterer Menschen in der Steiermark ergeben.
Das Thema „Digitalisierung und vernetzte Welten“ ist aufgrund der Covid-19-Präventionsmaßnahmen besonders in den Mittelpunkt gerückt, da ein Zusammentreffen vor Ort nur eingeschränkt möglich war und ist. Durch die Entwicklung neuer digitaler Angebote und Webinare ist im Katholischen Bildungswerk ein verstärkter Onlineaustausch möglich geworden. Er ermöglicht für SeniorInnen auch in schwierigen Zeiten eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben.
Das Projekt „Zukunft VielfALT“ bietet im Sommer fünf kostenfreie Onlineseminare an. Vom 3. bis 20. November findet dann die jährliche Bildungsschwerpunktreihe statt: Die Teilnehmenden werden über die Zukunftsthemen informiert, sie lernen voneinander und miteinander. In dieser Reihe steht der Mensch mit seinen Fähigkeiten und Talenten im Mittelpunkt.

Katharina Berghold

Zukunft VielfALT: Online-Seminare und Schwerpunktreihe

„VielfALT“ Armut – ein Tabu?!

Montag, 7. September, 17 bis 19 Uhr.

„Ich bin alt – na und?“

Montag, 21. September, 17 bis 19 Uhr.
Nach der Anmeldung erhalten Sie die Online-Zugangsdaten.
Genauere Information und Anmeldung: Katharina Berghold, katharina.berghold@edu.uni-graz.at oder Tel. 0664/160 77 11.

Schwerpunktreihe des Katholischen Bildungswerks.

„Zukunft VielfALT –
Qualitätsvolles Leben in jedem Alter“,
3. bis 20. November. – Buchen bis
30. September: bildung.graz-seckau.at/
pfarrebildung/pfarrliche-bildungswerke/schwerpunktreihe

Für Sie gelesen

In der Hektik des Alltags vergessen wir uns selbst viel zu oft. Dabei ist es so wichtig, innezuhalten, um in uns selbst hineinzuhorchen. Wie oft haben wir schon JA gesagt, obwohl wir NEIN gemeint haben? Wie oft hatten wir schon Angst, einen Menschen zu enttäuschen, und haben uns dabei bis zur Unkenntlichkeit verbogen? Und vor allem: Wie gut sind wir zu uns selbst? Kerstin Werners prägnante Texte sind mal nachdenklich, mal frech – und kommen immer von Herzen.



Zum Nachdenken

Nicht allein, sondern online

Mit viel Begeisterung, Neugier und großem Interesse bewege ich seit vielen Jahren Menschen zu einer gesunden, regelmäßigen und präventiven Bewegung. Dabei darf ich selbst ständig neues Wissen erlangen und weitergeben. Dieses „Bewegen zum Bewegen“ erfüllt mich in meiner Arbeit mit sehr großer Freude!
Das Corona-Virus und die Maßnahmen zur Verhinderung seiner Ausbreitung haben unseren direkten Kontakt zueinander eingeschränkt und erforderten für mich ein Umdenken in Bezug auf meine Vortrags- und Trainingseinheiten.
Über das Katholische Bildungswerk Steiermark konnte ich dann ein Webinar im Zuge des Projekts „Zukunft VielfALT” abhalten: zum Thema „Sturzprophylaxe – Stark und stabil im Alter durch den Alltag!“. Ein Bewegungsseminar in einem virtuellen Klassenzimmer durchführen: das war spannend und stellte eine Bereicherung für mich und die Teilnehmenden dar. Durch das Tool „Zoom“ war ein interaktives Setting über Bild und Ton möglich. So haben wir ein aktives Bewegungsprogramm erarbeitet und neue Erfahrungen gesammelt.
Auch wenn die Corona-Krise viel bewirkt und uns viel abverlangt, schaffen wir es dennoch, in dieser Zeit gemeinsam nicht allein zu sein. Ein Austausch in einem Online-Seminar ist sowohl für die jüngere Generation als auch für die Junggebliebenen eine gute Möglichkeit, sich weiterzubilden und Neues zu erfahren. Für mich als Referentin bietet ein Webinar eine willkommene Abwechslung und schafft trotz räumlicher Distanz neue Wege, Menschen zum Bewegen zu bewegen.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen