#onlinesuppenessen Aktion Familienfasttag online.
Alles eine Frage des Glücks

Die Katholische Frauenbewegung ruft zum #onlinesuppenessen auf
3Bilder

Die Katholische Frauenbewegung ruft zum #onlinesuppenessen auf: Nachdem etliche Suppenessen aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden mussten, verlegen wir das Suppenessen einfach nach Hause. Machen auch Sie mit und unterstützen so unsere ProjektpartnerInnen in Afrika, Asien und Lateinamerika auch während der Krise durch Ihre Spende!

Aktion Familienfasttag online. Die steirische Autorin und Köchin Eva Rossmann hat mitgemacht.

Warum unterstützen Sie die Aktion Familienfasttag und das #onlinesuppenessen?
Den Familienfasttag gab es schon in meiner Kindheit. Da war es ja noch so, dass man an einem Fastensonntag sparsamer kochte und das, was man sich dabei ersparte, gespendet hat. Für uns Kinder war das damals meistens kein großes Opfer – zumindest kein kulinarisches –, denn uns schmeckten diese einfachen Speisen oft besser als andere.
Ich glaube, dass es nötig ist, dass wir uns immer wieder bewusst werden, wie gut es uns geht. Ich finde es wichtig, dass die Katholische Frauenbewegung Frauen unterstützt, die nicht so viel Glück hatten wie unsereins – denn das muss man schon sagen: Es ist eine Frage des Glücks, wo man geboren wird! Für mich ist es selbstverständlich, etwas von dem, was ich habe, abzugeben für Menschen, die eben weniger Glück hatten.
Außerdem interessiere ich mich dafür, wie Frauen anderswo leben. Bei den Projekten des Familienfasttags wird informiert: Wo ist das? Wie leben die da? Auf diese Art lerne ich andere Kulturen und Perspektiven kennen. Das macht mir Spaß und ist interessant für mich!

Wie geht es Ihnen in der aktuellen Situation? Wie verleben Sie die Zeit der Ausgangsbeschränkungen?
Mein Gott, ich bin in einer glücklichen Lage: Ich lebe am Land im Weinviertel in einem Haus mit Garten. Und ein Teil meiner Arbeit – das Schreiben – war ja schon immer Homeoffice. Aber ich passe auf, dass ich selten einkaufen gehe, um andere zu schützen. Und man braucht ja auch nicht so viel! Fad wird’s mir auch nicht, denn ich arbeite schon an meinen nächsten Büchern.
Was für mich traurig ist: Ich hätte viele Lesungen gehabt mit meinem neuen Buch. Die fallen natürlich alle flach. Das tut schon ein bisserl weh, da ich gerne unterwegs bin und mit Menschen in Kontakt. Das brauch’ ich einfach. Aber das wird wiederkommen!

Interview: Katharina Grager 

#onlinesuppenessen
Wie geht das?
• Suppe daheim essen.
• Spenden online unter spenden.teilen.at
• Ein Foto oder das Rezept mit FreundInnen teilen, um es über den Tellerrand hinauszutragen.
Aktion Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung
IBAN: AT83 2011 1800 8086 0000 BIC: GIBAATWWXXX

Radiotipp Ö1
Die Sendung widmnet sich u.a. dem Thema Corona in Indien, Afrika und Lateinamerika. Mit dabei ist unsere Projektreferentin für Indien - Eva Wallensteiner
https://oe1.orf.at/player/20200415/595170/1586960787000

REZEPT
Heiß gestockte Suppe
Zutaten:
500 ml kalte klare Gemüse- oder Hühner- oder Rindsuppe, 3 Eier.

Als Einlage:
200 g kurz angeröstete Schwammerl oder fein geschnittenes Gemüse oder Lauch und Garnelen oder blanchierte Spinat- und Bärlauchblätter.
Schnittlauch und andere Kräuter zum Garnieren.
Das Backrohr mit Umluft auf 90 Grad heizen. Die kalte Suppe mit den Eiern mixen und in feuerfeste Suppenschalen füllen. Die Einlage in den Suppenschalen verteilen. Ein tiefes Backblech halbvoll mit Wasser füllen, die Suppenschalen hineinstellen und die Suppe zirka 20 Minuten bei 90 Grad stocken lassen. Wer einen Dampfgarer hat, kann sie natürlich auch bei 90 Grad auf diese Weise garen.
Heiß servieren und mit Schnittlauch bestreuen.
AUS: Eva Rossmann, Manfred Buchinger: Entspannt Kochen. Lieblingsrezepte aus Österreich, ISBN: 978-3-222-14041-9

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen