Erzählung
Antonius behüt!

Großvater Bernhard ist ein sehr ruhiger Zeitgenosse. Der pensionierte Förster spricht aus, was es auszusprechen gilt. Die meisten Tagesstunden verbringt er noch immer im Wald, seinem ehemaligen Arbeitsplatz. Dort ist es wunderbar still, das entspricht seinem Wesen.
„Kann man den lieben Gott bitten, dass er uns hilft, endlich ein paar Pilze zu finden?“ fragt ihn sein Enkel Gabriel. „Nein, wir suchen selbst“, lautet die knappe Antwort des Opas. Der Enkelsohn lässt nicht locker: „Mama hat gesagt, wenn man Hilfe braucht, kann man den lieben Gott darum bitten!“ Großvaters Blicke schweifen unablässig zwischen den Bäumen hin und her. Er kennt vieles hier, und war da auch immer wieder fündig geworden. „Wir brauchen keine Hilfe“, bestätigt er noch einmal. Gabriel gibt sich nicht zufrieden: „Wir suchen schon fast eine ganze Stunde, und finden gar nichts. Soll ich vielleicht doch das Beten probieren?“ Der geübte Schwammerlsucher erwidert erneut: „Wir finden die Schwammerl auch so!“
„Antonius behüt, Herr Förster“ grüßt die freundliche Frau Weninger, die des Weges kommt, weil sie sich ebenfalls auf Schwammerlsuche befindet. „Antonius behüt!“, antwortet Großvater Bernhard.
„Was habt ihr da gesagt?“, will Gabriel wissen. – „Antonius behüt! Das wünschen sich Schwammerlsucher gegenseitig!“
Gabriel wird neugierig: „Antonius behüt? Was soll das heißen?“ Bereitwillig erklärt Großvater Bernhard: „Man wünscht dem anderen Glück beim Finden. Der Heilige Antonius von Padua hilft einem beim Finden!“
Und tatsächlich entdecken sie kurz danach eine ansehnliche Reihe wunderschöner Sommer-Steinpilze. „Cool, das sind aber viele!“, ruft Gabriel begeistert. Wortlos schneidet Großvater Bernhard die Pilze fachgerecht und legt sie behutsam in seinen Korb. „Na bitte, geht doch!“, meint Gabriel zufrieden. Der Großvater murrt auch etwas in seinen Bart. Gabriel meint, es könnte „Sag ich doch!“ geheißen haben.
Und der liebe Gott lächelt und zwinkert dem Heiligen Antonius zu: „Gut gemacht!“
Paul Sieberer

Autor:

Patricia Harant-Schagerl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen