Synode

Beiträge zum Thema Synode

Glaube & Spiritualität
Papst Franziskus rief einen synodalen Prozess der Welt-kirche aus. Diese Vorbereitungsphase auf die Weltsynode 2023 startet im Oktober 2021. Dabei soll das „gemeinsame Gehen“ der Weltkirche in den Blick genommen werden.

Weltsynode
Miteinander gehen

Leitfaden für Weltsynode veröffentlicht. Zulehner analysiert das Kräfteverhältnis in der Kirche. Eine Synode ist eine Versammlung von Bischöfen unter dem Vorsitz des Papstes. Für die nächste Weltsynode 2023 hat Papst Franziskus eine zweijährige Vorbereitungsphase ausgerufen. Dieser Weg zur Synode wird am 9. Oktober vom Papst in Rom eröffnet. Das Vorbereitungsdokument mit dem Titel „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung“ wurde kürzlich vom Generalsekretariat der...

  • 15.09.21
Kirche hier und anderswo

"Träume aufkeimen lassen"
Leitfaden für Weltsynode präsentiert

Die Kirche leitet einen synodalen Prozess ein, bei dem die Gläubigen zu Wort kommen sollen. Die ursprünglich für Oktober 2022 geplante Bischofssynode in Rom ist von Papst Franziskus zu einem zweijährigen synodalen Weg ausgebaut worden. Im Zeitraum von Herbst 2021 bis Oktober 2023 sind nun drei Phasen für die Synode zum Thema Synodalität der Kirche vorgesehen: eine diözesane, eine kontinentale und eine weltkirchliche. Ziel sei es, allen Gläubigen Gelegenheit zu bieten, „aufeinander und auf den...

  • 08.09.21
Kirche hier und anderswo

Engelbert Guggenberger leitet Synodalen Weg
Lebenszeichen der Kirche

Diözesanbischof Josef Marketz, in der Österreichischen Bischofskonferenz gemeinsam mit dem Salzburger Erzbischof Franz Lackner für den „Synodalen Prozess 2021-2023“ in Österreich verantwortlich, hat Bischofsvikar Engelbert Guggenberger zum Diözesanverantwortlichen für den „Synodalen Weg“ ernannt. In dieser Funktion wird Guggenberger die teilkirchliche Phase dieses synodalen Vorgangs leiten und koordinieren. In einem ersten Schritt wird er dafür ein Team zusammenstellen, das ihn in den kommenden...

  • 29.07.21
Kirche hier und anderswo

Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission
Die Synode bringt Leben

Ich fahre gerade mit dem Zug von Salzburg nach Klagenfurt. Heute ist der Zug nach vielen Monaten wieder richtig voll, und auf den Bahnhöfen kommt das Leben wieder in die Gänge. Das wäre doch ein schönes Bild: Die Synode bringt Leben zurück! Menschen, die normalerweise nicht in Kontakt sind, tauschen sich aus, in jeder Kärntner Pfarre gibt es ungewöhnliche Einladungen. Es treffen sich Menschen aus der Nachbarschaft, aus verschiedenen Straßen- und Ortsteilen, es treffen sich die Mitarbeiter*innen...

  • 30.06.21
Kirche hier und anderswo

Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission
Als Kirche gemeinsam auf dem Weg

Am 21. Mai 2021 kündigte Kardinal Mario Grech für den Herbst den Beginn einer Bischofssynode an, die die gesamte Weltkirche einbezieht. Was bedeutet das für die Kirche in Österreich? von Michael Kapeller Die Ankündigung, dass Papst Franziskus am 9. und 10. Oktober 2021 eine Bischofssynode zum Thema „Gemeinschaft, Partizipation und Mission“ beginnen wird, die in mehreren Phasen die gesamte Weltkirche einbezieht, war für viele überraschend. Nach einer gewissen „Schockstarre“ kommen nun die...

  • 30.06.21
Menschen & Meinungen
Angelika Ritter-Grepl (62) ist Vorsitzende der Katholischen Frauenbewegung Österreichs. Die Tirolerin war Leiterin des Frauenreferats der Diözese Innsbruck.

Meinung
Bereit für eine synodale Kirche – mit den Frauen

Die von Papst Franziskus geplante Bischofssynode in Rom als zweijährigen Prozess mit allen Mitgliedern der Kirche umzusetzen, ist ein großes Hoffnungszeichen für die Zukunft der katholischen Kirche. Ein Prozess hat einen offenen Ausgang, viel kann sich in zwei Jahren entwickeln. Ich hoffe auf eine achtsame Kultur des aufeinander Hinhörens, sodass die Vielfalt der Menschen und Lebenslagen gut integrierbar ist. Es gibt die Chance, aus vielen Blickwinkeln zum Werden der Kirche beizutragen. Alle...

  • 10.06.21
Glaube & Spiritualität
In der Grazer Stadthalle tagten die evangelischen Synoden (rechtes Bild). V. l. von der lutherischen Kirche Bischof Michael Chalupka, Superintendentialkurator Michael Axmann, die neue Synoden-Vizepräsidentin Gabriele Neubacher, der steirische Superintendent Wolfgang Rehner und Synodenpräsident Peter Krömer (linkes Bild).
2 Bilder

Synode - Tagung
Aus dem Evangelium leben

Einen Entwicklungsprozess mit Innovationen in Gemeinden und Regionen beschloss die Synode der evangelisch-lutherischen Kirche bei ihrer Tagung in Graz. Es ist „ein Abenteuer, auf das wir uns einlassen“. So charakterisierte der Bischof der evangelisch-lutherischen Kirche in Österreich, der Steirer Michael Chalupka, den Entwicklungsprozess „Aus dem Evangelium leben“, den die in Graz tagende gesamtösterreichische Synode einstimmig beschloss. Das Abenteuer, so der Bischof, bestehe darin, Neues...

  • 09.06.21
Kirche hier und anderswo
Sr. Nathalie Becquart sieht ihre Ernennung zur ersten Frau  mit Stimmrecht in der Bischofssynode als "starkes Zeichen".

Vatikan
Beteiligung von Frauen in der Leitung weiter ausbauen

Erste weibliche Stimmberechtigte in der Bischofssynode über ihre Ernennung und Synodalität. Die französische Ordensfrau Nathalie Becquart sieht ihre Ernennung zur ersten Frau mit Stimmrecht in der Römischen Bischofssynode als „starkes Zeichen“. Dies sei Teil einer schon längeren Entwicklung in der katholischen Kirche, sagte sie. Der Papst hatte die 51-Jährige kürzlich zusammen mit dem spanischen Ordensmann Luis Marin de San Martin (59) zu neuen Untersekretären im Sekretariat der Bischofssynode...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Sr. Nathalie Becquart ist neue Untersekretärin des Synoden-Sekretariats und damit stimmberechtigt in der Synode.

Weltkirche
Kurznachrichten

Erstmals erhält eine Frau Stimmrecht in der Bischofssynode der katholischen Kirche. Mit der Ernennung der französischen Theologin Nathalie Becquart (51) als Untersekretärin des Synoden-Sekretariats ist sie automatisch stimmberechtigt. Becquart gehört der 1963 gegründeten Ordensgemeinschaft „Institut La Xaviere“ an und war von 2008 bis 2012 Nationaldirektorin der Kommission für Evangelisierung und Berufungspastoral der Französischen Bischofskonferenz. ◗ BISCHOF PROTESTIERT Eine Woche nach dem...

  • 10.02.21
Kirche hier und anderswo

Paul M. Zulehner über die Amazonas-Synode, Frauenpriestertum und eine neue Kirche
Franziskus will eine synodale Kirche

Herr Professor, viele Reformer hier in Europa waren vom nachsynodalen Schreiben des Papstes enttäuscht. Sie auch? Zulehner: Natürlich habe auch ich erwartet, dass der Papst nicht nur mutige Vorschläge von den Bischöfen einfordert, sondern diese auch unterschreibt. Da muss es einen massiven Widerstand in Rom gegeben haben. Der Papst hat diese Situation genützt, um das Problem auf eine andere Ebene , nämlich die Ortskirchen selbst, zu verlagern. Vielleicht reformiert Franziskus damit die Kirche...

  • 06.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ