Leben

Beiträge zum Thema Leben

Gesellschaft & Soziales
Der Kärntner Lukas Müller ist seit einem Schiflug-Sturz 2016 querschnittgelähmt.
2 Bilder

„Ich kann ein halbwegs normales Leben führen“
Lukas Müller, querschnittgelähmter ehemaliger Schispringer, im Gespräch mit Andreas Raffeiner

Der talentierte Schispringer ist seit einem Sturz auf der Kulm-Schiflugschanze querschnittgelähmt. Im Gespräch erzählt er, wie sich sein Leben verändert hat und wie er Lebensmut schöpft. Herr Müller, welche Erinnerungen haben Sie, wenn Sie auf den 13. Jänner 2016 zurückblicken? Müller: Weil das manchmal fälschlicherweise angenommen wird, an alle: Ich war nie bewusstlos. Der Tag hat gut gestartet, der erste Flug ging gleich über 200 m, und das wollte ich trotzdem nochmals überbieten. Leider bin...

  • 16.05.22
Menschen & Meinungen
2 Bilder

Karl Pöcher – Chorleiter, Dirigent und Tenorsolist
Es ist Musik, die das Leben bereichert

Chorleiter, Dirigent, Tenorsolist – die Musik steht für Karl Pöcher im Mittelpunkt seines Lebens und bereichert es jeden Tag auf ‘s Neue. von Carina Müller Als Chorleiter des MGV Straßburg sowie Leiter der Veranstaltung „Musica Sacra“, bei welcher der Chor und das Orchester der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zu Straßburg jährlich zu Veranstaltungen voll geistlicher Musik laden, ist die Musik ein zentraler Punkt in Karl Pöchers Leben – und das seit über 50 Jahren. Nach seinem Gesangsstudium am...

  • 11.05.22
Bewusst leben & Alltag
Als Hospizbegleitung begleitet man schwerkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase bis hin zum Tod.
3 Bilder

Hospizbegleitung
Den letzten Tagen mehr Leben geben

Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, für sie da sein, sie verstehen und unterstützen – das sind die Hauptaufgaben von Hospizbegleiterinnen und -begleiter. Im Ausbildungslehrgang „Mobile Hospizbegleitung“ der Caritas Kärnten wird auf diese Aufgaben vorbereitet. von Carina Müller Der Tod ist für jeden Menschen etwas Unumgängliches und ständiger Begleiter unseres Lebens. Für viele ist das Sterben ein Tabuthema. Doch für manche ist „Tod und Sterben“ zum Alltag geworden. In Österreich...

  • 01.02.22
Texte zum Sonntag

Wort zum Sonntag von Elisabeth Schneider-Brandauer
Der Duft frischgebackenen Brotes

Lieben Sie es auch, wenn Sie in den Morgenstunden an einer Bäckerei vorbeigehen und der Duft von frischem Brot in die Nase steigt? Brotrezepte und Brotbackkurse sind hoch im Kurs. Ich habe einen jungen Musikkollegen, der sich regelmäßig sein Brot selber bäckt. Obwohl das Lebensmittelsortiment in unseren Geschäften sich unglaublich erweitert, bleibt Brot ein wichtiges Hauptnahrungsmittel, weshalb das Jesuswort „Ich bin das Brot des Lebens“ noch immer ohne große Erklärung verständlich ist. Brot...

  • 29.07.21
Bewusst leben & Alltag

Zwischenzeiten - Gedanken von Sr. Silke Mallmann CPS
Mach mal Pause

"Jetzt machen wir zehn Minuten Kaffeepause, und in dieser Zeit lesen Sie bitte den folgenden Artikel." Die Stimme der Referentin im Onlineseminar klang bestimmt. Ich dachte, ich höre nicht recht. Hatte sie nicht etwas von Pause gesagt? Hatten nicht schon Roy Black und Anita vor gefühlt hundert Jahren geschmettert: „Das Schönste am ganzen Tag, das sind die Pausen!“ Unser Tag, unsere Woche, unser Leben braucht Pausen: Zwischenzeiten, in denen wir unsere Tätigkeit unterbrechen und innehalten. Ein...

  • 14.07.21
Glaube

Zwischenzeiten - Gedanken von Sr. Silke Mallmann CPS
Guter Hoffnung

Ehrlich gesagt sah es aus wie eine dicke Bohne. Die „Bohne“ hatte kleine Ausstülpungen, dort, wo mittlerweile schon Hände und Füße gewachsen sind. Heute wissen wir bereits das Geschlecht und sehen, wie der kleine Kerl sich am Kopf kratzt und mit den Füßen strampelt. Eine Schwangerschaft ist wohl eine der spannendsten Zwischenzeiten. Alles sei plötzlich anders, erklärte mir die Kollegin. Nicht mehr nur zu zweit, aber auch noch nicht ganz zu dritt. Bei allen Plänen, bei allen Ereignissen denke...

  • 30.06.21
Gesellschaft & Soziales

Forschungsprojekt zur Inklusion
Mehr Selbständigkeit für Autisten

Seit Herbst 2019 nimmt Inklusion Kärnten als Partner im INTERREG Italia-Österreich Projekt „SENSHOME – sensing special needs“ teil. Menschen mit Autismus soll mit technischen Hilfsmitteln ein möglichst selbstständiges Leben ermöglicht werden. Der „Sonntag“ hat das Projektteam an der Fachhochschule Kärnten besucht. von Katja Schöffmann Am 18. Juni ist „Autistic Pride Day“. Neben dem Welt-Autismus-Tag am 2. April ein weiteres Datum, das auf die besondere, oft nicht einfache Lebenssituation von...

  • 16.06.21
Kirche hier und anderswo

Osterinterview mit Bischof Josef Marketz
Wir wissen, dass am Ende das Leben kommt

Ostern ist die Kernbotschaft des Christentums: Nach der Finsternis, dem Tod, kommt die Auferstehung. Wenn wir diese Botschaft auf die heutige Zeit übertragen: Was bedeutet Ostern im Jahr 2021? Bischof Josef Marketz: Wir Christen haben die Gewissheit, dass am Ende nicht Scheitern und Tod stehen, sondern das Leben. Letztlich geht es um die Liebe, denn sie ermöglicht das Leben. So gesehen ist Ostern ganz nahe an unserer Realität. Auf der einen Seite steht das Gefühl der Gottverlassenheit, aber auf...

  • 30.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ