Klostermedizin

Beiträge zum Thema Klostermedizin

Bewusst leben & Alltag
Die Natur bietet mit ihren Kräutern und Heilpflanzen so einiges, um kleinere und größere Leiden zu lindern.

Fastenzeit
Gutes aus dem Kloster

Schon in der Antike haben sich Pflanzenkundige die Wirkung von Kräutern zu Nutze gemacht. Was das mit Benedikt von Nursia zu tun hat und wie man im besten Fall ohne Tabletten durch die Grippesaison kommt, erklärt Heidemarie Friedberger. Sind die Temperaturen niedrig, haben grippale Infekte Hochsaison. Im Winter hat so mancher Salzburger oder Tiroler mit einem rauen Hals, Schnupfen und Co. zu kämpfen. Doch was tun, wenn man nicht ständig zu Tabletten greifen will? Antworten auf diese Frage...

  • 22.02.21
Bewusst leben & Alltag
Rauch gilt in allen Kulturen als Vermittler in die geistige Welt, zu den Ahnen, zu Gott, zur Quelle. (Sigrid Csurda-Steinwender)
4 Bilder

Räuchern in Zeiten des Lockdowns
Wohlgeruch statt dicker Luft

Der dritte Lockdown fällt in die Zeit der Raunächte. Viele segnen in diesen ihr Heim mit Weihrauch. Tipps, wie uns das Räuchern in der Zeit des Zuhause-bleiben-Müssens helfen kann, gibt Innenarchitektin Sigrid Csurda-Steinwender. Mit Weihnachten verbindet sich seit Jahrhunderten eine bunte Reihe von Bräuchen und Symbolen, die sich zum Teil bis heute gehalten haben. Die Raunächte von 21. Dezember, dem Thomastag (Wintersonnenwende), bis zum 6. Jänner, der Erscheinung des Herrn, sind die Zeit, in...

  • 29.12.20
Bewusst leben & Alltag
4 Bilder

Tipps fürs Räuchern
Der gute Rauch

Räuchern mit getrockneten Pflanzen verbreitet gute Stimmung an langen Winterabenden. Der Einsatz von heimischen Blüten, Kräutern, Harzen und Weihrauch bringt auch gesundheitliche Vorteile. Geräuchert wurde bei uns immer zu Hause“, erinnert sich Friedrich Kaindlstorfer. „Ob in der Grippezeit, im Advent oder zu Weihnachten“. Jahre später stößt er auf das medizinische Räuchern. Ein Arzt macht ihn neugierig: „Er hat uns erzählt, dass er in seiner Praxis auch räuchert.“ Friedrich Kaindlstorfer,...

  • 29.12.20
Geschichtliches & Wissen
Alte Glasflaschen mit medizinischen Essenzen in einer Holzbox (ehemalige Benediktinerabtei von Muri im schweizerischen Kanton Aargau)
5 Bilder

Alte Schätze neu entdecken
Was können wir von der Klostermedizin lernen?

Das medizinische Wissen der Klöster ist auch nach Jahrhunderten wertvoll und kann heute noch zur Gesundheit beitragen. Der heilige Benedikt von Nursia (um 480 bis 547) gilt als Vater der Klostermedizin. In einer Zeit des Niedergangs der antiken Kultur, der Völkerwanderung und der Pestwellen gründete er 529 das Kloster Montecassino. Für das Mutterkloster des Benediktinerordens schrieb er seine berühmte „Regula Benedicti“. Im 36. Kapitel der Ordensregel heißt es: „Die Sorge für die Kranken muss...

  • 23.02.20
Geschichtliches & Wissen
Heilpflanzen verkünden die Sympathie, die in der Schöpfung gegenwärtig ist, sagt Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger.

Klostermedizin
Gott wird durch die Pflanzen spürbar

Heilpflanzen helfen dem Menschen nicht nur in seinen körperlichen, sondern auch seelischen Gebrechen, sagt Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger. Was hat Sie seinerzeit veranlasst, sich mit Heilpflanzen zu beschäftigen? Benedikt Felsinger: Die Liebe zur Natur ist mir schon in die Wiege gelegt worden. Aber immer wieder neu haben mich die Wunder herausgefordert, die ich an den Pflanzen und an den Tieren ablesen konnte. Ich bin immer mehr darauf gekommen, dass man schön mit beiden korrespondieren und...

  • 22.02.20
Serien
Hildegard empfiehlt den Genuss von Quitten (z. B. als Marmelade).
4 Bilder

Raus aus der Winterdepression
Neue Energie für Leib und Seele

Die Tage sind kurz und durch die dichte Wolkendecke dringt zumindest in niederen Lagen wenig Tageslicht zu uns. Gleichzeitig sind jetzt viele von uns im Alltag stark gefordert und stehen unter Stress. Was tun, wenn die Müdigkeit auf uns lastet und das trübe Wetter auf die Stimmung drückt? Die Hildegard-Medizin kennt zahlreiche Mittel, die neue Lebensenergie schenken und als Frohmacher gelten. Ein Winterschlaf, wie ihn Igel, Haselmaus und Murmeltier machen, ist uns Menschen nicht beschert,...

  • 23.01.20
Serien
Ideal in Grippezeiten nach Hildegard von Bingen: Warme Füße, eine Tasse Grippewein und Energie aus dem Element Feuer schöpfen. Danach: Auf genug Schlaf achten!
3 Bilder

Wärme von innen und außen
Gestärkt durch die Grippezeit

Kalte Außentemperaturen, aber auch die trockene Heizungsluft in den Innenräumen setzen uns im Winter zu und machen uns anfällig für Erkältungskrankheiten wie Schnupfen und Husten. Unsere Expertin Brigitte Pregenzer gibt wertvolle Tipps, wie wir vorbeugen und eine sich bereits anbahnende Grippe nach Hildegard von Bingen abwehren können. Schon zu Zeiten der hl. Hildegard hatten die Menschen im Winter mit Erkältungskrankheiten zu kämpfen. Hildegard und ihre Mitschwestern kümmerten sich in ihren...

  • 18.01.20
Serien
Im Film „Vision“ verkörpert Barbara Sukowa die hl. Hildegard, Heino Ferch ihren treuen Sekretär und Beichtvater Vollmar (auf DVD erhältlich)
3 Bilder

Wiederentdeckt für unsere Zeit
Hildegard: zwischen Himmel und Erde

Die Wirkkraft der Frauen hat Papst Franziskus in seiner Neujahrspredigt besonders hervorgehoben. Wir starten ins neue Jahr mit der Serie „Gesund durch den Winter mit Hildegard von Bingen“ und schauen dabei auf die Weisheits- und Gesundheitslehre der wirkmächtigsten Ordensfrau des Mittelalters: Hildegard von Bingen, u. a. Theologin, Naturwissenschaftlerin, Ärztin, Mystikerin und vom Papst legitimierte Prophetin. Produkte mit der Bezeichnung „Hildegard von Bingen“ findet man heute in nahezu jedem...

  • 09.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ