KAB

Beiträge zum Thema KAB

Menschen & Meinungen

Steirer mit Herz
Arno Niesner

Der Steirer Arno Niesner arbeitet, selber seit einem Jahr erwerbsarbeitslos, an der Idee eine dreitägige „Zukunftswerkstatt“ von Fachleuten zum Thema „Gemeinwohl“ zu organisieren. Eine gerechtere Wirtschaft solle auf den Weg gebracht werden. Mag. Arno Niesner, geboren am 15. November 1959, verkaufte als Kind Wurstsemmeln in der Militär-Schwimmschule in Graz; seine Mutter hatte die Kantine gepachtet. Der Vater aus dem Sudetenland arbeitete bei den Puchwerken. Arno war vielfältig tätig. In...

  • 09.06.20
Kirche hier und anderswo
Messe in der Ruine Gösting, wie sie die KAB-Runde Gösting seit fast vier Jahrzehnten am 1. Mai initiiert. Dass dieser Gottesdienst heuer nicht stattfinden kann, soll nicht hindern, den Arbeitenden, Arbeitslosen, in Kurzarbeit Stehenden und um ihre Existenz Bangenden verbunden zu sein.

Mit allen solidarisch

KAB. Den 1. Mai gerade heuer bewusst als Tag der Arbeit sehen. Auch der „Tag der Arbeit“ am 1. Mai fällt heuer unter die besonderen Umstände der Corona-Beschränkungen. Gerade deswegen sind aber viele Menschen in prekäre Situationen geraten. Die KAB-Runde Graz-Gösting ruft dazu auf, den 1. Mai auch heuer bewusst als Tag der Arbeit wahrzunehmen. „Wir möchten diesen Tag nicht vorübergehen lassen, ohne gerade jetzt in dieser Ausnahme-Situation all jener zu gedenken, die arbeitslos sind, sich in...

  • 22.04.20
Gesellschaft & Soziales
Initiative präsentierte ihre Argumente gegen die Abschiebung jugendlicher Asylwerber in Ausbildung: 1. Reihe v. l.: Hans Müller (Verein Vielfalt nutzen), Schulärztin Ester Steininger, Sr. Elvira Reuberger, Pädagogin Elisabeth Ortner; 2. Reihe: Asylwerber Jamil, Sr. Hildegund Kammerhofer, Christian Köstler (Pfarrcaritas), Monika Distelbeger (Verein Leila), Josef Riegler (KAB-Vorsitzender), Direktor Leopold Dirnberger und Asylwerber Mo.

Abschiebung von Jugendlichen: Franziskanerinnen fordern Stopp

Die Initiative für Asylwerber in Ausbildung“ (AIA) hat sich mit einem Brief an Bundes­präsident, Bundesregierung, die Parlamentarier sowie Landesregierung gewandt, um die Abschiebung von jugendlichen Asylwerbern, die eine Ausbildung machen, zu stoppen. Das sei weder human noch wirtschaftlich sinnvoll. Die Initiative wird von einem breiten Bündnis untersützt, darunter sind die Franziskanerinnen oder die Katholische Arbeitnehmer/innen-Bewegung (KAB). Der AIA-Brief zählt vier Argumente auf,...

  • 11.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ