bildstock

Beiträge zum Thema bildstock

Serien
Pater Altmann Wand

Pater Almand Wand berichtet
„Galgenkreuz“ in Furth erinnert an dunkle Zeiten

Am Ortsende von Furth steht am Straßenrand Richtung Paudorf ein Tabernakelpfeiler aus dem 17. oder beginnenden 18. Jahrhundert, das „Galgenkreuz“. Es ist allerdings nicht historisch belegt, dass dieses Mahnmal jene Stellen bezeichnet, wo Verurteilte am Galgen hingerichtet wurden. U. a. hat sich der Göttweiger Pater Benno Maier in seiner Diplomarbeit „Zeichen des Glaubens an unseren Verkehrswegen gestern und heute“ mit dem Bildstock beschäftigt. Der Bildstock wurde 1977 aufgrund des desolaten...

  • 12.01.22
Serien

Hollenstein
Kleinod erinnert an getötete französische Soldaten

Hollenstein. Im Jahr 1809 kamen französische Soldaten auf dem napoleonischen Feldzug auch ins Ybbstal. Vom Enns­tal über den Frenzsattel zogen sie nach Hollenstein an der Ybbs. Dabei wurden die Häuser geplündert. „Auch das Anwesen Finkenreit, das zwischen Wenten und Haberfeld steht, kam ins Visier“, berichtet Alfred Kaltenbrunner, der sich mit mehreren menschlichen Schicksalen aus schrecklichen Zeiten beschäftigt hat. Herr Kaltenbrunner bedauert, dass viel an Wissen verloren geht, darum hat die...

  • 24.11.21
Serien

Pfarre Langenhart
Bildstock in Herzograd zeugt von guter Nachbarschaft

Der Ortsteil Herzograd im Pfarrgebiet von Langenhart (Gemeinde St. Valentin) ist ein relativ junges, noch immer wachsendes Siedlungsgebiet. Im Zuge einer Neugestaltung der Gutenhofnerstraße zu einer Wohnstraße 1992 ergab sich in einem Kreuzungsbereich eine Grünfläche. Sechs – damals junge – Nachbarsfamilien (Fam. Bigler, Gruber, Kirchstetter, Punzhuber, Riedl und Weindl – im Bild mit Pfarrer Herbert Reisinger), die in den 1980er-Jahren hier gebaut haben und als Nachbarn viel gemeinsam...

  • 13.10.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ