Barmherzige Brüder

Beiträge zum Thema Barmherzige Brüder

Menschen & Meinungen
DI Christian Neubauer (52) ist IT-Leiter der Österreichischen Ordens-provinz der Barmherzigen Brüder.

Meinung
Übereinstimmende Werte

Immer wieder habe ich mich mit Werten beschäftigt. Ich fragte mich, welche mir wichtig sind, ich leben und anderen vermitteln möchte. Denn bei Mt 25,15 lesen wir, dass der Herr den Seinen geistliche Gaben überträgt, die zu ihren persönlichen Fähigkeiten passen: „Und einem gab er fünf Talente, einem anderen zwei, einem anderen eins, jedem nach seinen Fähigkeiten.“ Und genau die mir übertragenen Fähigkeiten wollte ich in meiner Zukunft für etwas Sinnstiftendes einsetzen. Als ich mich vor Jahren...

  • 30.06.22
Kirche hier und anderswo

Im Blickpunkt
Graz

Zu einem Antrittsbesuch empfing Bischof Wilhelm Krautwaschl den neuen Prior des Grazer Konvents der Barmherzigen Brüder Antonius Nguyen (Mitte) und Gesamtleiter und Krankenhausvorstand Dr. Oliver Szmej (rechts).

  • 19.05.22
Kirche hier und anderswo
Tanz. Trainerin Stefanie Pikl und Tina Gößler aus der Lebenswelt Kainbach bereiten sich derzeit intensiv auf die Nationalen Special Olympics Sommerspiele vor. Bei der MOVE Veranstaltung führten sie einen modernen Tanz aus ihrem Programm auf.

MOVE-Projekt
Motivation, Inclusion & More

Moving Stars. Abschlussveranstaltung des Projekts MOVE. Insgesamt fünf Einrichtungen der Barmherzigen Brüder und Schwestern aus Spanien, Italien, Portugal und Österreich haben sich im MOVE-Projekt zusammengeschlossen, um Menschen mit Beeinträchtigung oder psychischer Erkrankung zu vermehrter körperlicher Betätigung zu motivieren bzw. ihnen Zugang zu Sport- und Bewegungsprogrammen zu ermöglichen. Dabei werden die regionalen Programme und Methoden auf europäischer Ebene vereinheitlicht. Unter dem...

  • 18.05.22
Kirche hier und anderswo
Fr. Matthias Meczywor war von 1995 bis 2014 Prior und Krankenhausleiter bei den Barmherzigen Brüdern Marschallgasse.

Barmherzige Brüder
Leben für die Hospitalität

Barmherzige Brüder trauern um ehemaligen Prior Fr. Meczywor. Am 6. April starb im 72. Lebensjahr Fr. Matthias Meczywor vom Orden der Barmherzigen Brüder. Er stammte aus Eisenberg/Pinka im Burgenland und hatte im Juvenat des Ordens in Graz-Eggenberg die Barmherzigen Brüder kennen gelernt, bei denen er mit 18 Jahren eintrat und 1976 die Feierliche Profess ablegte. Nach der Ausbildung zum Krankenpfleger wirkte Fr. Matthias in den ordenseigenen Krankenhäusern in Graz, Wien, Linz und St. Veit an der...

  • 13.04.22
Kirche hier und anderswo
Mitarbeitende und Dir. Adolf Inzinger (2. von links, Gesamtleiter/CEO Barmherzige Brüder Österreich) vor einem LKW mit Hilfsgütern

Weltkirche
Kurzmeldungen aus Österreich und der Welt

Der Orden der Barmherzigen Brüder in Österreich unterstützt Gesundheitseinrichtungen in der Ukraine mit pharmazeutischen Produkten und notfallmedizinischem Verbrauchsmaterial. Am 15. März verließ ein erster LKW mit rund 4,5 Tonnen pharmazeutischen Produkten (Antibiotika, Schmerzmittel, Hautdesinfektionsmittel und Elektrolyt-infusionslösungen) Wien. Weitere Hilfslieferungen folgen in Kürze. „Die finanziellen Mittel für diese Hilfsaktion stellt der Orden der Barmherzigen Brüder zur Verfügung. So...

  • 23.03.22
Kirche hier und anderswo
Bundesministerin Leonore Gewessler (Mitte) überreichte die EMAS-Zertifikate an alle Einrichtungen der Barmherzigen Brüder in Österreich.

Weltkirche
Kurzmeldungen aus aller Welt

Die Einrichtungen der Barmherzigen Brüder sind ab sofort „EMAS“-zertifiziert. Bundesministerin Leonore Gewessler (im Bild rechts vorne) überreichte am 17. Februar VertreterInnen aller Einrichtungen die Zertifikate. EMAS ist ein Instrument der EU, das Unternehmen und Organisationen jeglicher Betriebsgröße und Branche unterstützt, die eigene Umweltbilanz kontinuierlich zu verbessern. In der Steiermark führen die Barmherzigen Brüder ein Krankenhaus in Graz und die Lebenswelten in Kainbach, eine...

  • 23.02.22
Gesellschaft & Soziales
Krankenhaus-Seelsorger Helmut Writzl: „Wenn Patienten den Wunsch nach einem Gespräch äußern, sind wir Krankenhaus-Seelsorger und -Seelsorgerinnen zur Stelle.“
3 Bilder

Begleiten bis zuletzt:
Was wir tun, damit es gut wird?

Der Tod berührt uns unser ganzes Leben, aber meist blenden wir ihn aus und verdrängen ihn. Mit Einbruch des Spätherbstes und rund um Allerheiligen bekommen die Themen Leben und Sterben eine besondere Bedeutung.      von Katja Kogler Moderne Mediziner wie die beiden Palliativmediziner Prim. Michael Zink und OÄ Doris Lackinger kennen Mittel und Wege, den Tod eträglich zu machen. Neben der Schmerztherapie ist menschliche Nähe und Zuwendung für Sterbende besonders wichtig. Prim. Zink und...

  • 11.11.21
Kirche hier und anderswo
Lebenswelten (v. l. n. r.): Prior Paulus Kohler, Adolf Inzinger (Leiter Ordensprovinz), Frank Prassl (Leiter Lebenswelten) und Mario Filoxenidis (EUCUSA).

Barmherzige Brüder
Zufriedene Mitarbeitende

Hoch motiviert. Im Rahmen der Mitarbeiterbefragung, die in allen Einrichtungen der Barmherzigen Brüder Österreich heuer durchgeführt wurde und von der EUCUSA-Consulting GmbH seit Jahren begleitet wird, werden Einrichtungen mit den besten Ergebnissen für ihre Mitarbeiterorientierung ausgezeichnet. Die „Lebenswelten der Barmherzigen Brüder – Steiermark“ sind auch dieses Jahr unter den besten drei Einrichtungen, wie auch 2009, 2012 und 2015. „Wir freuen uns sehr über die hohe Beteiligung an der...

  • 17.06.21
Kirche hier und anderswo

Spitalskooperation Graz-Mitte
Sinnvolle Synergien schaffen

Spitalskooperation Graz-Mitte nimmt konkrete Formen an. Die Ordensgemeinschaften in Österreich tragen vor allem im Bildungs- und Gesundheitsbereich Wesentliches zu einer bunten, vitalen und humanen Gesellschaft bei. Viele Gemeinschaften stehen in diesem Zusammenhang vor der Frage, wie ihre Werke und Betriebe zukunftsfit bleiben. Die Barmherzigen Brüder und die Elisabethinen in Graz wirken dabei in der Spitalskooperation „Ordenskrankenhaus Graz-Mitte“ zusammen. Diese Spitalskooperation, die...

  • 17.02.21
Kirche hier und anderswo
Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz

Barmherzige Brüder
Trotzdem geschafft!

Trotzdem geschafft! Trotz der Restriktionen durch die Corona-Pandemie ist es dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz gelungen, den 2. Bauabschnitt am Standort Marschallgasse zeitgerecht fertigzustellen. Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (Bildmitte): „Mit diesem grundsätzlichen Neustart der Versorgungsregion Graz wird die verlässliche Partnerschaft mit den Ordenshäusern im gemeinsamen Versorgungsauftrag gestärkt und ein ambitionierter Plan zur Verbesserung der stationären...

  • 18.11.20
Kirche hier und anderswo

Graz-Marschallgasse
Barmherzige Brüder

Vom Baufortschritt beim Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in der Grazer Marschallgasse, das zu einem Ordenskrankenhaus Graz-Mitte ausgebaut wird, überzeugte sich auch Bischof Wilhelm Krautwaschl. Er besuchte die Baustelle und die Innenräume, hier im Bild die Radiologie. 50.000 ambulante und 22.000 stationäre PatientInnen werden versorgt, das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in Eggenberg wird in den nächsten Jahren geschlossen und in den Standort Marschallgasse integriert. – Im Bild von...

  • 09.09.20
Bewusst leben & Alltag
So soll Sport sein! Christoph Rosenkranz freut sich über seine Goldmedaille. In der Gruppe A der Leistungsklasse 3 gewann er vor Daniel Peterschinigg und Ambros Pichler.

Special Olympics
Österreichische Special Olympics Tennismeisterschaften

55 Sportler gaben beim Special Olympics Tennisturnier ihr Bestes. Spannung, große Emotionen, Siege und Niederlagen wechselten sich ab, getragen vom großen Sportsgeist der Teilnehmenden. Sieger wurden gefeiert, Verlierer tröstend in den Arm genommen und aufgebaut. Denn eines können wir von Menschen mit Beeinträchtigungen lernen: Freundschaft ist wichtiger als jeder Sieg. Und das sah und spürte man. Sportlerinnen und Sportler aus sechs Bundesländern waren zu den 15. Österreichischen Special...

  • 24.04.19
Kirche, Feste, Feiern
Zu seinem Goldenen Professjubiläum gratulierte der Mitarbeiter(innen)chor Fr. Paulus Kohler (links), dem Prior des Konvents der Barmherzigen Brüder in Kainbach bei Graz, mit einem Ständchen.

Goldenes Professjubiläum
Eine Inkarnation der Hospitalität

Frater Paulus Kohler feierte sein Goldenes Professjubiläum. Sein Markenzeichen sei ein herzliches Lachen, sagte Kaplan Alfred Jokesch beim festlichen Dankgottesdienst in der Kirche der Lebenswelt Kainbach über Fr. Paulus Kohler. Er sei eine „Inkarnation der Hospitalität“, der gastfreundlichen Zuwendung zu den Menschen, wie sie die Barmherzigen Brüder in einem eigenen Gelübde versprechen. Kohler stammt aus Deutschlandsberg. Er wirkte neun Jahre lang als Provinzial. Von 2014 bis 2018 war er Prior...

  • 01.04.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ