4. Fastensonntag

Beiträge zum Thema 4. Fastensonntag

Texte zum Sonntag
Der ältere Bruder des verlorenen Sohnes vertritt die Gerechtigkeit, wie er sie versteht, aber Gottes Gerechtigkeit ist von anderer Art. Gott freut sich, wenn er einem Sünder vergeben kann, mehr noch, als er sich über die Werke seiner ersten Schöpfung freut.

Gedanken zum Evangelium: 4. Fastensonntag
Der verlorene Bruder

In der früheren Einheitsübersetzung stand: „Da teilte der Vater das Vermögen auf.“, in der Einheitsübersetzung von 2016 steht hingegen: „Da teilte der Vater das Vermögen unter sie auf“. Als ich das gelesen habe, waren manche Fragen, die mir zu diesem Evangelium gestellt worden sind, auf einmal noch klarer beantwortet. Manche Leute – oft sehr empathische – haben mir immer wieder gesagt, dass sie den zweiten, also den älteren Sohn, durchaus verstehen. Es könne doch nicht sein, dass der Brave, der...

  • 24.03.22
Texte zum Sonntag

4. Fastensonntag | 27. März 2022
Kommentar

Zuerst Party, dann Fest Eine grandiose Geschichte erzählt das Lukasevangelium hier. Eine Parabel, die das Wesen des Menschen in seiner ganzen Bandbreite auffächert, die Tragik tiefster Abgründe ebenso wie die Größe, zu der wahre Liebe den Menschen befähigt. Zweimal wird darin ein Fest gefeiert. Doch der Charakter dieser Feste könnte unterschiedlicher nicht sein. Das erste wird nur dezent angedeutet, indem gesagt wird, dass der Sohn in der Fremde ein zügelloses Leben führt und sein Vermögen...

  • 23.03.22
Texte zum Sonntag

4. Fastensonntag | 27. März 2022
Meditation

Abschied nehmen Den Schmerz aushalten GOTT WO BIST ICH? verwirrt entkräftet geleert alles aus Tod stechender Schmerz Atem Not pochender Puls Nimmer ruhende Fragen Gott wo bist du? Warum hast du mich verlassen, wann habe ich dich verloren? halten aushalten Schmerz Abschied Wie Gott weiter? Wo bist du? Ich schreie Ich brauche gib Hülle gib Nähe gib Halt gib Heilung gib GOTT DICHMIR MICHDIR gib GOTT BITTE sei ICH bin DA Impulse zum Tun: Wie ein Kreuz spanne deine Arme aus. Beide Beine fest am...

  • 23.03.22
Texte zum Sonntag
Das größte Glück ist bereits erfüllt. Wir gehören zu Jesus, zu Gott, zu Ihm, der alles, dich und mich, erschaffen hat.
2 Bilder

Gedanken zum Evangelium: 4. Fastensonntag
Freude einüben, Leben schöpfen

Halbzeit auf dem Weg nach Ostern. Zwischenstopp: Laetare-Sonntag. Zeit der Freude abseits der Umstände. Zeit zur Reflexion: Bin ich (noch) gut unterwegs? Gehe ich Ostern bewusst entgegen? Oder besser: Nehme ich schon bewusster wahr, dass Ostern auf mich zukommt? Dass die Fülle der Freude, das volle Leben kommt und schon da ist? Darin üben wir uns ein. Wer kennt sie nicht, die Sehnsucht nach Frieden, Freude und Gemeinschaft? Danach, angenommen, verstanden und geliebt zu sein, dazuzugehören? In...

  • 22.03.20
Texte zum Sonntag
Im kleinen Kreis der Familie oder der HausbewohnerInnen beten, singen und feiern. Was immer zu unserem Glaubensausdruck gehört, tritt in der Krisenzeit auch an die Stelle des Sonntagsgottesdienstes. - 4. Fastensonntag 22.03.2020
6 Bilder

Hauskirche
Den Sonntag zu Hause feiern

VORBEREITUNG Vorüberlegungen zum Feiern im häuslichen Kreis Auf diesen Seiten finden Sie ein paar Tipps, wie eine sonntägliche Feier zu Hause gelingen kann, und konkrete Bausteine für die Feier des 4. Fastensonntags. Bitte lesen Sie die folgenden Bausteine für die Vorbereitung einer solchen Feier durch, und wählen Sie jene, die für Ihre Feiersituation passen, abhängig auch vom Alter der Mitfeiernden. Zeit Vereinbaren Sie mit Ihrer Familie bzw. Ihren MitbewohnerInnen einen Zeitpunkt, an dem...

  • 18.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by PEIQ