Vorgestellt
Heinz Finster, Sonntagsblatt

Sonntagsblatt? „Das spirituelle Schwarzbrot für viele Steirer“, antwortet Mag. Heinz Finster. Er wirkt seit 1997 in der Sonntagsblatt-Redaktion und ist seit 2005 dessen Geschäftsführer (und feiert am 12. Juli seinen 60. Geburtstag).
Als erster Steirer wurde der kreative und meist humorvolle Bauernsohn vor acht Jahren von der Österreichischen Kirchenpressekonferenz zum Generalsekretär gewählt. Er trägt das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.
Als fünftes von sechs Kindern wuchs Heinz in Nestelbach bei Graz auf. Unter anderem wollte er Koch werden. Onkel Johann Leopold, Dechant in Feldbach, ermunterte ihn, die Handelsakademie zu besuchen und fünf Jahre im Pfarrhof zu wohnen. Da fing er über die Fokolarbewegung „Feuer für Gott“.
Nach dem Theologiestudium in Graz und Tübingen wurde Heinz Finster Assistent von Kurt Zisler an der Religionspädagogischen Akademie in Graz. Durch ihn kam er zum Gestalten von Druckerzeugnissen, etwa von Schulbüchern. Religion hat Heinz Finster dann in Bruck an der Mur und Graz unterrichtet.
Der Aufbau der Mitarbeiterzeitung „kirche:konkret“ ließ ihn 1997 zur Diözese wechseln. Gleichzeitig arbeitete er beim Sonntagsblatt in Redaktion und Gestaltung. Der Aufbau einer diözesaninternen Grafik­agentur („DigiCorner“) und die Weiterentwicklung der Diözesanhomepage waren weitere Projekte des gern „Herumfahrenden“. Seit 1998 trinkt er keinen Alkohol, seit 2014 isst er, „weil es weniger Energie verbraucht“, vegan.

Johann A. Bauer

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen