Leserbriefe
Gott lacht mit uns

Zum Leserbrief „Eine angebrachte Entschuldigung“ in Nr. 33
Auf die Frage: „Wie mag es betroffenen Kranken ergehen, wenn sie über ihre Krankheit einen Witz finden?“ lautet meine Antwort: Es ist gut, dass man auch über Krankheiten Witze formuliert! Es trägt zur Thematisierung der Krankheitsprobleme bei und hilft gleichzeitig, einen gewissen Abstand zur Krankheit zu finden. Mir ist es viel lieber, man lacht miteinander, als dass man Mitleid zeigt, das Kranken überhaupt nicht hilft.
Eine Entschuldigung finde ich als langjähriger Parkinsonpatient nicht notwendig! Aufrichtige Betroffenheit und Gespräch tun gut. Ich fühle mich bevormundet, wenn ich über meine Krankheit nicht mehr lachen bzw. keine Witze mehr machen darf! Der Gott in uns weint mit uns und lacht auch mit uns! „Und dann lacht Gott“ (Psalm 2,4) und „unser Mund wird voll des Lachens sein und unsere Zunge voll Jubel“ (Psalm 126,2).

Josef Niederl, Bad Gleichenberg

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen