Leserbriefe
Gemeinsam für ein neues Afrika

Vor einiger Zeit bekam ich zufällig das Fokolar-Magazin „Neue Stadt“ zugeschickt. Ernst Ulz aus Markt Hartmannsdorf kann darin sein Projekt „Together for a new Africa“ vorstellen. Die Probleme und Herausforderungen sind beim so jungen Kontinent vor allem der starke Bevölkerungszuwachs, Armut, unzureichende Ausbildung, Mangel an Chancen, klimatische Instabilität, Stammeskonflikte, Kriege und Vertreibung. Eine Gruppe von Studenten und Absolventen vom Universitätsinstitut Sophia in Italien möchte diese Herausforderungen annehmen, um miteinander ein „Neues Afrika“ zu gestalten. Um dieses Ziel zu erreichen haben sie ein Netzwerk von ungefähr 20 Professoren und Dozenten gebildet, die sich verpflichtet haben, diese Ideen Wirklichkeit werden zu lassen. In einer Art positivem Schneeballsystem sollen Jugendliche ausgebildet und motiviert werden, die negativen Umstände zurückzudrängen und ein neues Afrika mit Zukunftsperspektive zu schaffen. Faszinierend!

Heinrich Kienreich, Pöllau bei Gleisdorf

75 Jahre SONNTAGSBLATT.
Für die kommende Festausgabe laden wir Sie ein: Schicken Sie uns Ihre Gedanken für unser SONNTAGSBLATT_Stammbuch.

Per Post: Sonntagblatt für Steiermark, Bischofplatz 2, 8010 Graz |
Online:
www.sonntagsblatt.at/stammbuch | Per E-Mail: redaktion@sonntagsblatt.at
Bitte Namen und Adresse, vor allem Wohnort.

Aus der Redaktion
SONNTAGSBLATT-Redakteurin Katharina Grager ist ja eine belesene Person. Sicherlich wäre ihr deshalb auch dieser Kalauer eingefallen: „Unglücksfälle sind wie Messer: Entweder sie arbeiten für uns oder schneiden uns, je nachdem, ob wir sie am Griff oder an der Schneide anfassen.“ – Schade eigentlich, dass die Messer ihres Rasenmähers so gar keine Griffe hatten … Ein schelmisches Foto mit den drei verbundenen Fingern zeigte uns, dass Katharina ihre Messer üblicherweise schon am Griff anfasst.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen