Nachruf
Uwe Kohlhammer

Als Haus der Namen wurde 2015 in der Grazer Synagoge ein Holocaust- und Toleranzzentrum Österreichs eröffnet. Die Räumlichkeiten im Untergeschoß der Synagoge wurden vom Designer Uwe Kohlhammer gestaltet. Kohlhammer, der über 20 Jahre auch für die Katholische Jugend und die Junge Kirche tätig war, starb nun 52-jährig am 4. Februar. Die Daueraustellung aus dem Haus der Namen hat mittlerweile ihren Platz im Haus der Geschichte des Universalmuseums Joanneum gefunden.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen