Sei ein Kirchenbauer

Diakonweihe. Von links: Franziskanerprovinzial P. Oliver Ruggenthaler, Br. Johannes Maria Pfister, P. Emmanuel Maria Fitz, Guardian P. Josef Höller, Br. Mario Bilic, Bischof Wilhelm Krautwaschl und P. Willibald Hopfgartner.
  • Diakonweihe. Von links: Franziskanerprovinzial P. Oliver Ruggenthaler, Br. Johannes Maria Pfister, P. Emmanuel Maria Fitz, Guardian P. Josef Höller, Br. Mario Bilic, Bischof Wilhelm Krautwaschl und P. Willibald Hopfgartner.
  • Foto: Buxbaum
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Franziskaner von Bischof Wilhelm Krautwaschl zum Diakon geweiht.

„Lieben heißt dienen“, sagte Bischof Wilhelm Krautwaschl bei seiner Predigt in der Grazer Franziskanerkirche. Am 7. Dezember, dem Vorabend des Hochfestes Mariä Empfängnis, weihte der steirische Bischof den Franziskaner Emmanuel Maria (Guido) Fitz zum Diakon.
Erst wenige Tage zuvor hatten es die Bischöfe in Österreich wieder möglich gemacht, mit Ende des Covid-19-Lockdowns auch Gottesdienste öffentlich zu feiern. Ohne eigene Einladungen und mit einer Liturgie, welche auf die Schutzmaßnahmen der Pandemie abgestimmt war, legte Bischof Krautwaschl dem 45-jährigen Ordensmann die Hände auf und berief ihn zum diakonalen Dienst in der Kirche. Kirche könne nur sein, wo Christus ist. Indem sie „Ja“ gesagt und den Gottessohn zur Welt gebracht habe, sei Maria zur „Kirchenbauerin“ geworden, sagte der Bischof und fügte an die Adresse des Weihekandidaten hinzu: „Sei in diesem Sinn ein Kirchenbauer! Bau Kirche in den Herzen der Menschen!“
Vieles von dem, was sonst eine Weihe festlich umrahmt, musste diesmal ausgelassen werden. Was der Freude der rund 50 Mitfeiernden keinen Abbruch tat. „Sei offen für das Wort Gottes, sei offen für den Dienst an den Menschen, so wie Christus selbst den Menschen ein Diener war“, meinte Bischof Krautwaschl. Dienen heiße nichts anderes als lieben. Und er gab P. Emmanuel Maria einen besonderen Wunsch mit auf dessen Sendung: „dass Du dabei entdeckst, wie sehr Liebe uns ausmacht“.
Emmanuel Maria Fitz stammt selbst aus Graz, ist 2014 in den Franziskanerorden eingetreten und hat vor wenigen Wochen, am 4. Oktober, die Feierlichen Gelübde abgelegt. Als Diakon wirkt er nun im Zuge seiner Pastoralausbildung im kärtnerischen Villach.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen