Mariä Himmelfahrt
Marienschiffsprozession

Auf den missionarischen Auftrag der Kirche hat der Kärntner Diözesanbischof Josef Marketz bei der traditionellen Marienschiffsprozession auf dem Wörthersee zu Mariä Himmelfahrt hingewiesen. Marketz rief dazu auf, „dass wir diesen missionarischen Auftrag gemeinsam mit neuer Kraft fortführen“. Christen dürften sich nicht zufriedengeben mit dem Verwalten der Kirche und der verbliebenen Gläubigen, sondern müssten mit Freude und großer Liebe, tiefem Glauben und lebendiger Hoffnung in die Gesellschaft hineinwirken, um deren christliche Prägung weiter zu stärken. Die Schiffsprozession findet bereits seit 1954 statt. Dabei wird eine Marienstatue aus Fatima in nächtlicher Prozession über den See geführt.

Eggenberger

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen