Weltkirche
Kurznachrichten

Die Fußballlegende Diego Maradona starb am 25. November im Alter von 60 Jahren.
  • Die Fußballlegende Diego Maradona starb am 25. November im Alter von 60 Jahren.
  • Foto: Fabio Téllez/flickr
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Die Fußballlegende Diego Maradona starb am 25. November im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt. Auch Papst Franziskus betet für seinen argentinischen Landsmann. Im Viertelfinale der Weltmeisterschaft 1986 stieg der gerade einmal 1,65 Meter kleine Maradona zum Kopfball und erzielte gegen England das 1:0 – jedoch nahm er, vom Schiedsrichter unbemerkt, die linke Hand zur Hilfe. Der Fußballer sagte nach dem Spiel ohne Reue: „Es war ein bisschen Maradonas Kopf und ein bisschen die Hand Gottes.“  

KONZERT IN NOTRE-DAME
Ein symbolträchtiges Weihnachtskonzert soll es am Heiligen Abend in Paris geben: Der Chor von Notre-Dame wird erstmals wieder in der vor eineinhalb Jahren bei einem Brand schwer beschädigten Kathedrale singen. Mit dem Abbau eines 200 Tonnen schweren Gerüsts sei die Einsturzgefahr nun endgültig gebannt.

ÄLTESTER BISCHOF STARB
Im Alter von 104 Jahren ist der älteste katholische Bischof der Welt gestorben. Damian Iguacen Borau war von 1984 bis 1991 Bischof auf Teneriffa. Geboren 1916, konnte er sich auch noch an die Spanische Grippe erinnern. Ältester Bischof ist nun der Pole Jerzy Jan Tomzinski, der kürzlich seinen 102. Geburtstag feierte.

ANGRIFF AUF RABBINER
Ein Rabbiner wurde in Wien-Landstraße von einer ihm unbekannten Frau antisemitisch beschimpft, mit einem Messer bedroht und getreten. Vertreter der katholischen Kirche reagierten bestürzt auf den tätlichen Angriff: „Antisemitismus darf bei uns keinen Platz haben. Er gefährdet das friedliche Zusammenleben von uns allen“, hielt Kardinal Schönborn fest. Auch Erzbischof Lackner verurteilte den antisemitischen Angriff.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen