Hallenfußballturnier der Katholischen Jugend Steiermark
Fair und hoch spannend

Sieger. Die Mannschaft mit dem lustigen Namen „Das Team, das mir persönlich am besten gefällt“ aus Graz-Karlau holte sich den Titel bei der KJ-Championsliga in Krieglach.
  • Sieger. Die Mannschaft mit dem lustigen Namen „Das Team, das mir persönlich am besten gefällt“ aus Graz-Karlau holte sich den Titel bei der KJ-Championsliga in Krieglach.
  • Foto: KJ Langenwang
  • hochgeladen von Ingrid Hohl

16 Mannschaften beim Hallenfußballturnier der Katholischen Jugend Steiermark.

In der Sporthalle in Krieglach fanden sich am 16. März 16 Mannschaften ein, um das Runde ins Eckige zu schießen. Das Hallenfußballturnier der Katholischen Jugend (KJ) Steiermark fand somit seit langem wieder einmal im Norden unseres Landes statt.
Die Spielerinnen und Spieler feierten zunächst mit Pfarrer Andreas Monschein einen Wortgottesdienst. Ein faires Verhalten ist nicht nur am Spielfeld, sondern auch abseits davon unverzichtbar. Und dieses faire Verhalten zog sich über das gesamte Turnier hinweg. Aber nicht nur deswegen war das Turnier ein sportlicher Höhepunkt. Auch die Leistungen selbst waren bemerkenswert und wurden von den Fans mit lautstarker und nie enden wollender Begeisterung honoriert.
Beehrt wurden die Teilnehmenden auch von Ehrengästen, darunter Bischof Wilhelm Krautwaschl, der es sich nicht nehmen ließ, bei der Siegerehrung dabei zu sein.
Nach insgesamt 48 spannenden und packenden Spielen ging der Titel nach Graz. „Das Team, das mir persönlich am besten gefällt“ aus der Pfarre Graz-Karlau setzte sich im Finale knapp mit 1:0 gegen „KJ Gnas“ durch. Dritter wurde der dreimalige Titelgewinner der letzten Jahre, „KJ Weiz“. Die Oststeirer besiegten „GGGS“ aus Graz-Süd in einem echten Krimi mit 3:2.
Wahre Torjäger(innen)qualitäten zeigte die Mannschaft „Wir tun nix, wir wollen nur spielen!“ aus der Pfarre Langenwang. Denn sowohl bei den Damen als auch bei den Herren stellte dieses Team den Torschützenkönig bzw. die Torschützenkönigin. Stefanie Pänitsch mit zwei Treffern und Norbert Hofbauer mit sieben Toren konnten sich darüber freuen.
Der Preis für das kreativste Trikot ging an „Andritz Wildcats“ aus der Pfarre Graz-Salvator, für die Anfeuerungen auf ganz besondere Art wurden die Fans von „Ninjas Hohenrain“ aus St. Rupert/Hohenrain geehrt.
Im Anschluss an das Turnier lud die KJ Langenwang, die gemeinsam mit der KJ Kindberg auch an der Organisation des Turniers maßgeblich beteiligt war, zur Aftershowparty in deren Jugendräumen. Es war ein toller Ausklang für diesen sportlichen und fairen Tag.
Reinhold Zarfl

Autor:

Ingrid Hohl aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen