Christlichen Kirchen
Ein enormer Fortschritt

Der Grazer Theologe Basilius Groen erläuterte in einem Vortrag die Vorteile eines gemeinsamen Osterdatums aller ChristInnen.
  • Der Grazer Theologe Basilius Groen erläuterte in einem Vortrag die Vorteile eines gemeinsamen Osterdatums aller ChristInnen.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Ostkirchen-Experte plädiert für ein gemeinsames Osterdatum von allen christlichen Kirchen.

Ein eindringliches Plädoyer für ein gemeinsames Osterdatum aller Kirchen hat der Grazer Ökumene-Experte Prof. Basilius Groen abgelegt. Zugleich zeigte er sich freilich realistisch, dass es dazu in absehbarer Zeit wohl nicht kommen werde. Ein gemeinsamer Osterzyklus würde positiv bedeuten, „dass die östliche und die westliche Christenheit ihre liturgischen theologischen Schätze und ihre beeindruckenden Gottesdienste besser teilen können“, so Groen. Zudem wäre dies auch für gemischt-konfessionelle Familien ein enormer Fortschritt.
Allerdings, so Groen weiter, fürchte er, dass jeder Schritt in Richtung Einheit zugleich neue Spaltungen mit sich bringe. So gebe es wohl immer Gruppen, „die sich gefährdet fühlen und widersprechen“. Der Ostkirchen-Experte mahnte von allen Kirchen die Bereitschaft ein, ihre eigenen konfessionellen Identitäten nicht für absolut zu erklären, sondern im Geist der Einheit auch Opfer zu bringen. „Katholiken, Orthodoxe, Orientalisch-Orthodoxe, Anglikaner, Protestanten und andere Christen und Christinnen sollten nicht von den anderen erwarten, dass diese Zugeständnisse machen oder den ersten Schritt in Richtung Einheit setzen“, so der Theologe. In der Ökumene gehe es nicht um ein Gewinnen oder Verlieren.

Kathpress

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen