Priesterjubiläen
Dank an alle drei Pfarrer

Die bisherigen Pfarrer vor ihrer Kirche Judenburg-St. Magdalena: von links Apost. Protonotar Leopold Städtler (Pfarrer 1964 bis 1972, vorher Kurat), Geistl. Rat Martin M. Trummler (seit 2014) und Geistl. Rat Ferdinand Kochauf (Pfarrer 1972 bis 2014).
  • Die bisherigen Pfarrer vor ihrer Kirche Judenburg-St. Magdalena: von links Apost. Protonotar Leopold Städtler (Pfarrer 1964 bis 1972, vorher Kurat), Geistl. Rat Martin M. Trummler (seit 2014) und Geistl. Rat Ferdinand Kochauf (Pfarrer 1972 bis 2014).
  • Foto: Oblak
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Judenburg-St. Magdalena. Ein Fest mit den Priesterjubilaren.

Einen Festgottesdienst und eine Ehrentafel widmete die Pfarre Judenburg-St. Magdalena am 20. September ihren bisherigen drei fixen Pfarrern, die heuer alle ein rundes Priesterjubiläum feiern.
Leopold Städtler, Gründungspfarrer der 1964 eigenständig gewordenen Pfarre und späterer Generalvikar unserer Diözese, ist 70 Jahre Priester. Von 1972 bis 2014 leitete Ferdinand Kochauf, der sein Diamantenes Priesterjubiläum (60 Jahre) begeht, die Pfarre. Seit zehn Jahren Priester ist der derzeitige Pfarrer und Leiter des neuen Seelsorgeraums Judenburg, Martin Trummler. Ein vierter Jubilar, der an diesem Termin verhinderte Heimatpriester Herbert Meßner, war schon bei einem Gottesdienst im August beglückwünscht worden; der Chefredakteur des „Sonntagsblatt für Steiermark“ ist seit 40 Jahren Priester.
Die Singgemeinschaft St. Magdalena unter der Leitung von Helma Glatz und Helfried Meßner an der Orgel gestalteten den Jubiläumsgottesdienst mit der aus dem „Gotteslob“ bekannten Haydn-Messe. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Peter Guggenberger beglückwünschte die Jubilare, für die Walter Rysavy treffend und humorvoll Erinnerungen aufleben ließ. So an den „Maurer Leopold“, also Städtler, der am Baugerüst bei der Kirchenrenovierung ebenso zu finden war wie immer dort, wo die Menschen leben, arbeiten und feiern. An die lange Zeit mit „Pfarrer Ferdinand“, der sich für die Arbeiter engagierte, unter dem eine fehlende wertvolle gotische Fensterscheibe der Pfarrkirche heimgeholt und die Glocken zum „Magdalena Gläut“ ergänzt wurden. Auch jetzt hilft Ferdinand Kochauf in Judenburg und an anderen Orten mit großer Freude bei Gottesdiensten aus.
Auf einer Ehrentafel sind nun die Namen der bisherigen drei Pfarrer in St. Magdalena, Städtler, Kochauf und Trummler, verewigt.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen