Rosenkranzfest und Rosenkranzmonat
Handfest und hörend beten

Die Perlen des Rosenkranzes helfen uns, das Christusgeschehen zu meditieren und uns betend durch Maria an ihn zu wenden.
  • Die Perlen des Rosenkranzes helfen uns, das Christusgeschehen zu meditieren und uns betend durch Maria an ihn zu wenden.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Im Oktober: Rosenkranzfest und Rosenkranzmonat.

Viele von uns besitzen einen Rosenkranz. Manche haben ihn zur Erstkommunion bekommen, andere haben ihn als Erinnerung von einem Wallfahrtsort mitgebracht oder hüten ihn als kostbares Erbstück.
Beim Rosenkranz gilt unsere Aufmerksamkeit in erster Linie aber nicht der Schnur mit den vielen Perlen, sondern sie gilt Maria, der Rosenkranzkönigin. Am 7. Oktober feiern wir dieses Geheimnis. Maria, die Rosenkranzkönigin, verbindet sich unseren Sorgen und Anliegen und tritt für uns ein.

Viele schätzen das Rosenkranzgebet, weil sie erfahren, dass es Raum schafft zum Nachdenken und zur Ruhe führen kann. So ist es eine Hilfe, das Leben und Wirken Jesu, die Ereignisse seines Heilsweges zu betrachten. Darüber hinaus schätzen den Rosenkranz viele als handfeste Hilfe für das Gebet.

Von Maria, der Rosenkranzkönigin, können wir lernen, worauf es bei unserem Beten ankommt. Wie ihr Leben auf Christus bezogen war, so muss auch unser Beten auf Christus zentriert sein. Außerdem nehmen wir im Rosenkranzgebet eine ruhige und hörende Haltung ein, die es uns ermöglicht, wie Maria bereit zu sein für den Auftrag Gottes. Papst Johannes Paul II. formulierte treffend: „Den Rosenkranz beten ist tatsächlich nichts anderes, als mit Maria das Antlitz Christi zu betrachten.“

Aus: Guido Fuchs (HG.),
Feste und Feiern, Pustet

Festprofi: Rosenkranz

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen