Witze - Ausgabe vom 29.03.2020
Humor

Es soll ja vorkommen, dass „die Kirche“ nicht immer die Sprache „der Menschen“ spricht. Manchmal ist es aber ganz einfach umgekehrt, und den Menschen fehlt noch das Fachvokabular:
Unser Sohn Leonhard (3,5 Jahre) blättert im Sonntagsblatt. Auf der letzten Seite sind die Firmtermine gesammelt, dabei ist ein Foto: „Mama, was ist das?“ – Mama, gerade schwer beschäftigt, erklärt kurz angebunden: „Das ist der Herr Bischof als Firmspender.“ Leo mit sehr kritischem Blick: „Mama, das heißt doch Schirmständer!“
(Daniela Felber, Hollenegg/Graz)

„Hast du endlich deinen
Hustensaft genommen,
Florian?“, fragt die Mutter. – „Ja, Mama“, erwidert Florian, „eine ganze Gabel.“

„Heute Nacht“, erzählt der Lehrer seiner Klasse, „könnt ihr eine totale Mondfinsternis beobachten. Es lohnt sich, dafür etwas länger aufzubleiben. Um 22 Uhr 10 ist es so weit.“ – Meldet sich Andreas: „Und auf welchem Programm, bitte?“

Die kleine Sara kommt mit zwei Schokoladeneis vom Kiosk zurück an den Strand. Kurz bevor sie den Liegestuhl ihrer Mutter erreicht, fällt ihr ein Eis in den Sand. „Schade, Mam!“, ruft sie, „jetzt habe ich dein Eis fallen lassen.“

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen