Afterbach in der Pfarre Raxendorf
Stolz auf die Dorfkapelle

Beim feierlichen Segnungsgottesdienst in Afterbach am 22. August, v. l.: Sandra Nacholek, Julia Stadler, Bürgermeister Johannes Höfinger, Margarete Aigner, die sich vorbildlich um die Kapelle kümmert, der frühere Moderator Pater Benedikt Triebl OSB und Tanja Wesely.
2Bilder
  • Beim feierlichen Segnungsgottesdienst in Afterbach am 22. August, v. l.: Sandra Nacholek, Julia Stadler, Bürgermeister Johannes Höfinger, Margarete Aigner, die sich vorbildlich um die Kapelle kümmert, der frühere Moderator Pater Benedikt Triebl OSB und Tanja Wesely.
  • Foto: Reiner
  • hochgeladen von Wolfgang Zarl

Margarete Aigner kümmert sich liebevoll um die Kapelle im Ortsteil Afterbach der Pfarre Raxendorf. Außerdem läutet sie oftmals händisch die Glocke. Hinter ihr steht die ganze Dorfgemeinschaft, die erst kürzlich das kleine Bauwerk renoviert hat. Die Kapelle am Dorfplatz, die erstmals 1883 erwähnt wurde und die exakt 16 Sitzplätze bietet, war in die Jahre gekommen. Das Turmdach war schon so schadhaft, dass es abgerissen und neu errichtet werden musste. Ein paar Jahre zuvor war die Kapelle bereits innen renoviert worden.

Der frühere Moderator Pater Benedikt Triebl OSB segnete nach dem Ende der Außenrenovierung am 22. August das Bauwerk, wobei er betonte, ,,einen betenden Ausblick sollten wir uns immer gönnen“. Die musikalische Umrahmung des Festes für die Dorfgemeinschaft gestaltete der Musikverein Raxendorf.

Das Projekt der Sanierung war auf zwei Jahre ausgelegt, berichtet Julia Stadler von der Dorfgemeinschaft; von den Bewohnern wurden mehr als 400 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Die Kosten von 20.000 Euro wurden dabei zu je einem Drittel auf Land, Marktgemeinde und Dorfgemeinschaft Afterbach aufgeteilt.

Gerne wird die Kapelle für verschiedene Got­tesdiens­te, wie Marienfeiern oder Andachten, genutzt. „Kapelle und Dorfplatz sollen für ein Miteinander stehen“, betont der Bürgermeister von Raxendorf, Johannes Höfinger.

„Kapellen – Marterl – Kreuze“ ist eine Kirche bunt-Reihe, in der Geschichten von Kleindenkmälern vorgestellt werden.

Beim feierlichen Segnungsgottesdienst in Afterbach am 22. August, v. l.: Sandra Nacholek, Julia Stadler, Bürgermeister Johannes Höfinger, Margarete Aigner, die sich vorbildlich um die Kapelle kümmert, der frühere Moderator Pater Benedikt Triebl OSB und Tanja Wesely.
Kapelle in Afterbach
Autor:

Wolfgang Zarl aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen