„wert.schätzen - kraft.schöpfen“
Pastorale Dienste starten Projekt für Begegnungen

In den Pfarren sollen im Herbst junge und älteren Menschen inspiriert werden. Konkrete Vorschläge liefert der Folder der Pastoralen Dienste der Diözese. Das Archivbild zeigt beispielhaft dafür eine Zusammenkunft von Jugendlichen im Vorfeld des JustDuIt-Inspirationstages im Frühjahr in Wieselburg.
  • In den Pfarren sollen im Herbst junge und älteren Menschen inspiriert werden. Konkrete Vorschläge liefert der Folder der Pastoralen Dienste der Diözese. Das Archivbild zeigt beispielhaft dafür eine Zusammenkunft von Jugendlichen im Vorfeld des JustDuIt-Inspirationstages im Frühjahr in Wieselburg.
  • Foto: W. Zarl
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Mit dem Projekt „wert.schätzen – kraft.schöpfen“ soll in der Diözese vor dem Hintergrund der Coronakrise ein Angebot für Begegnung und Dialog gesetzt werden.

Die Pastoralen Dienste der Diözese St. Pölten starten im Herbst ein Projekt gegen Einsamkeit in Zeiten der Coronakrise. Unter dem Titel „wert.schätzen – kraft.schöpfen“ wolle man Pfarrverantwortliche, Pfarrgemeinderäte, junge und ältere Menschen in den Pfarren inspirieren, im Herbst ein Angebot für Begegnung und Dialog zu setzen, erklärt der Direktor der Pastoralen Dienste, Hans Wimmer. Konkrete Vorschläge liefert dazu ein eigens kreierter Folder mit insgesamt elf Empfehlungen, von der abendlichen Geh-Meditation, Gesprächen im Bibelgarten bis hin zum Männerstammtisch, bei dem „die Auswirkungen von Corona auf unser Leben“ reflektiert werden sollen.
Grundlage des Herbstprojektes sind Begegnung und Dialog sowie „Hören auf die Sehnsuchtsgeschichten der Menschen“, so Wimmer. Ziel sei es dabei nicht nur Aktivitäten im Herbst zu starten, sondern auch „Zeiten und Räume“ für einen gemeinsamen Austausch zu reservieren. Als konkreten Vorschlag nannte Wimmer u. a. herbstliche Pilgertage oder ein Rundgang durch die Kirche mit inspirierenden Stationen zum Thema Hoffnung.

Jetzt Zeit, Coronazeit zu reflektieren

Für pfarrliche Teams sei jetzt die beste Gelegenheit, die Coronakrise zu reflektieren, gemachte Erfahrungen zu teilen, Einsichten und Erkenntnisse zu sammeln, um zielgerichtet nächste Schritte setzen zu können. Auch die Katholische Jungschar und die Katholische Jugend stellen in dem Folder Gruppenstundenmodelle für den Rückblick auf die Corona-Zeit und den Hoffnungsblick in die Zukunft mit Kindern und Jugendlichen bereit.
Weitere Infos und Bestellmöglichkeit des Folders: www.pastoraledienste.at.

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen