Kärnten | Sonntag - Kirche hier und anderswo

Beiträge zur Rubrik Kirche hier und anderswo

Caritasdirektor Ernst Sandriesser:
Kindern weltweit Zukunft geben

Im Februar ist Ernst Sandriesser seit einem Jahr Caritasdirektor. Mit Gerald Heschl sprach er über seine Bilanz und die aktuelle Kinderkampagne der Caritas. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Bischof Josef Marketz zum Caritasdirektor bestellt. Gleich darauf brach die Corona-Pandemie aus. Wie war dieses Jahr? Sandriesser: Sehr herausfordernd, aber auch interessant mit vielen schönen Erfahrungen konkreter Hilfe. Am Anfang der Pandemie haben wir gesagt: Wir müssen die Risikogruppen...

  • 05.02.21

Umfrage
Religion und der neue Ethik-Unterricht: Chance oder Risiko?

Mit dem Schuljahr 2021/22 beginnt der verpflichtende Ethik-Unterricht in den Oberstufen. Kärntens Religionslehrer sind darauf gut vorbereitet. von Gerald Heschl Schon im Dezember startete das Bischöfliche Schulamt eine Online-Befragung bei Kärntens Religionslehrern und -lehrerinnen. Dabei zeigte sich, dass der Religionsunterricht generell in der Schule und bei den Schülern gut akzeptiert wird. Die Einführung des Ethikunterrichtes bewertet die absolute Mehrheit der Lehrkräfte als unkompliziert....

  • 28.01.21

Birgit Wurzer neue Leiterin des KBW
Leistbare Bildungsangebote für alle

Nicht alle Menschen haben den gleichen Zugang zu Bildung. Gruppen, die am Rande der Gesellschaft stehen, sind meist stark benachteiligt. Und genau diese bildungsbenachteiligten Schichten liegen Birgit Wurzer besonders am Herzen. Mit 1. Februar 2021 übernimmt sie die Leitung des Katholischen Bildungswerkes in Kärnten. Sie folgt in dieser Funktion Dolma Breunig, die mit 28. Februar in den Ruhestand treten wird. Das breitgefächerte Angebot des Katholischen Bildungswerkes kann sich sehen lassen und...

  • 22.01.21
Univ.-Prof. Dietmar W. Winkler ist Professor für Patristik und Kirchengeschichte in Salzburg

Dietmar W. Winkler zur Weltgebetswoche
Jede Kirche ist ein Mosaikstein

Der gebürtige Kärntner Dietmar W. Winkler lehrt in Salzburg Patristik und Kirchengeschichte. Als ausgewiesener Ostkirchenexperte ist er Konsultor des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen. Im Interview spricht er über die Unterschiede von Ost- und Westkirchen und wie sie einander ergänzen. von Georg Haab In Kärnten ist eine gute Ökumene zwischen evangelischen und katholischen Christen gewachsen. Welche weiteren christlichen Kirchen sind in Österreich vertreten? Winkler: Die ökumenische...

  • 22.01.21

Univ.-Prof. Johann Pock im Gespräch:
Eine Kirche für die Armen?

Sie haben kürzlich ein Buch unter dem Titel „Kirche der Armen?“ herausgegeben. Das klingt sehr von Papst Franziskus inspiriert ... Pock: Uns geht es darum, dass man sich grundsätzlich mit dem Armutsthema beschäftigt. Den Anstoß dazu hat sicher der Papst mit seinen zahlreichen Aussagen zu diesem Thema gegeben. Der Ausgangspunkt war aber ein Seminar, aus dem sich der Wunsch ergeben hat, ein fundiertes Buch zu schrei-ben, denn über das Thema Armut und Kirche gibt es wenig, was über die Caritas...

  • 14.01.21

Radiogottesdienst aus Köttmannsdorf
750.000 bei Sternsingermesse

Am Dreikönigstag wurde vom ORF im Programm der Regionalradios der Gottesdienst um 10 Uhr aus der Pfarrkirche Köttmannsdorf österreichweit übertragen. An die 750.000 Zuhörer konnten auf diese Weise via Radio mitfeiern. Auch über den Youtube-Kanal der Pfarre konnte man sich per Livestream verbinden. Pfarrer Michael Joham wies in seiner Predigt darauf hin, dass heuer die Sternsinger die Botschaft von Weihnachten, die Botschaft des Friedens und der Liebe Gottes für alle Menschen auf verschiedene...

  • 13.01.21

Pfr. Kranicki ist WAC-Seelsorger
Europa-League mit geistlichem Beistand

Eine nun erfolgte Ernennung durch Diözesanbischof Josef Marketz wird vor allem bei Fußballfans auf besonderes Interesse stoßen: Mit Wirksamkeit vom 1. Jänner 2021 wurde der Wolfsberger Stadtpfarrer Krzysztof Kranicki zum geistlichen Begleiter des RZ Pellets WAC (Wolfsberger Athletik Club) ernannt. Diese Ernennung, einer Anregung von WAC-Präsident Dietmar Riegler und dessen Gattin Waltraud folgend, solle, so Bischof Marketz, „Spieler, Funktionäre und auch Fußballfans eine von herzlicher...

  • 07.01.21

Im Gespräch mit Hans-Peter Premur
Was Menschen bewegt, bewegt die Kirche

Seit Kurzem ist der Hochschulseelsorger und Pfarrer von Krumpendorf, Hans-Peter Premur, Bischofsvikar für Schöpfungsverantwortung, Migration und interreligiösen Dialog. Ein Gespräch über die Zukunftsthemen der Menschheit von Gerald Heschl: Sie sind seit Kurzem Bischofsvikar für Nachhaltigkeit, Migration und interreligiösen Dialog. Drei Themen mit einer enormen Bandbreite, die wesentlich für die Zukunft der Menschheit und der Erde sind. Freuen Sie sich über diese Bestellung? Premur: Ja, ich...

  • 07.01.21

Interview mit Bischof Josef Marketz
Weihnachten als Oase in dieser Zeit

Vor einem Jahr wurde Josef Marketz zum Kärntner Bischof ernannt: Ein Rückblick auf dieses ganz besondere Jahr und wie er gerade zu Weihnachten Kraft findet und weitergibt. Vor ziemlich genau einem Jahr wurden Sie von Papst Franziskus zum Kärntner Bischof ernannt. Wenn Sie dieses ungewöhnliche Jahr Revue passieren lassen: Wie fällt Ihre erste Bilanz aus? Bischof Marketz: Die Krise der Kirche in Kärnten wurde durch eine neue Krise abgelöst und zum Teil auch verdeckt. Die Corona-Pandemie hat aber...

  • 22.12.20
3 Bilder

Krankenhausseelsorge
Wir brauchen keinen Applaus - sondern Vernunft!

Durch Corona sieht man viele Probleme wie durch eine Lupe, heißt es oft, und die Pandemie spalte die Gesellschaft. Ein Gespräch mit Seelsorgerinnen lädt zu verbindender Solidarität ein. von Georg Haab „In den letzten Wochen habe ich mich mit meiner Nachbarin nur zu Gesprächen über den Zaun getroffen“, sagt Gabi Amruš-Glantschnig, Seniorenseelsorgerin in Villach. „Sie leitet einen Kindergarten, und so wie ich schaut auch sie sehr auf ihre Gesundheit, um im Beruf Ansteckungen zu vermeiden.“ Die...

  • 18.12.20

Bischof Josef Marketz zu VfGH-Urteil:
Assistierter Suizid oft Hilfeschrei

Der Wunsch nach assistiertem Suizid ist oft ein versteckter Hilfeschrei nach Zuwendung, so der Kärntner Diözesanbischof Josef Marketz zum Urteil des VfGH. Marketz srpicht sich entschieden für den weiteren Ausbau und die noch intensivere Stärkung von Hospiz- und Palliativeinrichtungen sowie der Suizidprävention aus. Es müsse, so Bischof Marketz, den Menschen gerade jetzt noch mehr das Gefühl vermittelt werden, dass sich das Leben in jeder Phase lohne und die Würde eines jedes Menschen...

  • 14.12.20
Stefan Kopp ist Professor für Liturgiewissenschaft und Rektor der Theologischen Fakultät Paderborn

Liturgiewissenschafter Stefan Kopp
Auch Online führt ein Weg zu Gott

Ihr jüngstes Buch hat den Titel „Online zu Gott?!“ Wie beurteilen Sie aus liturgiewissenschaftlicher Sicht die jüngsten Entwicklungen? Führt ein Weg zu Gott auch durch das Internet? Kopp: Ja, schon. Ich würde eben sagen: Es führt auch online ein Weg zu Gott, ohne sich davon allerdings alles zu erwarten. Das wäre eine Überforderung und würde weder dem Anspruch noch der Wirklichkeit gerecht werden. Denn die Feier des Glaubens ist vor allem Begegnung in Präsenz. Die jüngsten Entwicklungen haben...

  • 03.12.20
Präsentation des neuen Jahrbuches: Kapeller, Bischof Marketz und RLB-Direktor Messner

Diözesanes Jahrbuch 2020 unter dem Motto:
Hätte aber die Liebe nicht...

Das druckfrische Jahrbuch der Diözese Gurk für das Jahr 2021, herausgegeben vom Bischöflichen Gurker Ordinariat, liegt in der 44. Ausgabe vor. Ein 336 Seiten starkes Buch zum universellen Thema Liebe. von Katja Schöffmann Unter dem Titel „Hätte aber die Liebe nicht ...“ steht das neue Jahrbuch der Diözese Gurk für das kommende Jahr. Entnommen ist dieses Zitat aus dem Hohelied der Liebe im ersten Korintherbrief, welches zu den bekanntesten und meistzitiertesten Stellen der Heiligen Schrift...

  • 26.11.20
2 Bilder

Klagenfurter Dompfarre
Adventkranz-Segnung und Nikolaus online

Online-Adventkranzsegnung Zu Beginn der Adventzeit ist es Brauch, die Adventkänze in der Kirche segnen zu lassen. Heuer bleibt der Adventkranz zu Hause. Zu einer gemeinsamen virtuellen Adventfeier lädt die Klagenfurter Dompfarre. Alle, die möchten, können live und online mitfeiern. Dompfarrer Peter Allmaier wird die Adventkränze „digital segnen“. Bevor es losgeht, sollte in den eigenen vier Wänden alles gut vorbereitet sein. Neben dem Adventkranz sollte Weihwasser stehen, eventuell kann man...

  • 26.11.20
Bischof Josef Marketz

Adventhirtenbrief von Bischof Josef Marketz
Was die Seele wärmt ...

Liebe Schwestern und Brüder! „Öffnen wir unsere Ohren und Augen umso mehr, damit niemand alleine mit seinen Sorgen zurückbleiben muss.“ So schreibt ein Schüler, der in seinem Leserbrief (Kleine Zeitung vom 17. 11. 2020) die Stimme besonders für jene Jugendlichen erhebt, die durch das Distance Learning überfordert sind. Ein Appell eines jungen Menschen, hineingesprochen in eine Zeit, die viele Menschen auf unterschiedliche Weise an den Rand bringt und belastet. Eine Aufforderung an uns...

  • 26.11.20
2 Bilder

Klaus Einspieler im Gespräch:
Advent - die Zeit der Vorbereitung

Christkönig: Ende und Krönung des Kirchenjahres, bevor wir mit dem Advent das neue beginnen. Einspieler: Der Übergang zwischen Ende und Anfang ist ein sehr fließender: Das Motiv von Christus dem König zielt auf den wiederkommenden Christus am Ende der Zeiten, verbunden mit dem Jüngsten Gericht. Schon die Evangelien der letzten Sonntage im November sind davon geprägt. Das ist zugleich auch das Thema der ersten Phase des Advents. Advent heißt Erwartung – des Weihnachtsfestes, aber auch des...

  • 18.11.20

Als Zeichen zum Terroranschlag von Wien:
Gebet für Frieden und Toleranz

Der Wiener Terroranschlag vom Allerseelentag mit fünf Toten und zahlreichen Verletzten darf keine Spaltungen hinterlassen, sondern muss ein Zusammenrücken bewirken und die Verbundenheit stärken: Das gilt insbesondere für das Miteinander der Religionen, verdeutlichen interreligiöse Gedenkveranstaltungen, die in diesen Tagen quer durch Österreich stattfanden. Das interreligiöse Friedensgebet zum Abschluss des #prayforvienna-Gebetsgedenkens der Klagenfurter Stadtpfarren Dom, St. Hemma, St. Martin...

  • 11.11.20
2 Bilder

Sprechtag mit Bischof Josef Marketz in Wolfsberg
Begegnung und Begleitung

Miteinander ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen, Gedanken austauschen und anschließend gemeinsam Gottesdienst feiern. Auftakt zur Begegnung beim Sprechtag mit Bischof Josef Marketz. Die Stadtpfarre Wolfsberg war die erste Station. von Ingeborg Jakl Kaffeeduft schwebt durch den Flur des Pfarrhofes. Es ist früher Morgen in Wolfsberg. Aber es herrscht schon geschäftiges Treiben. Anmeldelisten werden verglichen, kleine Flaschen Mineralwasser und Gläser auf´s Tableau gestellt, um alles...

  • 05.11.20
2 Bilder

gemeinsam - skupno
10. Oktober: Miteinander prägte das Jubiläum

„Skupno – Miteinander“ – unter diesem Motto stand das 100-Jahr-Jubiläum der Volksabstimmung. Bischof Josef Marketz und Superintendent Manfred Sauer betonten beim ökumenischen Gottesdienst im Klagenfurter Dom die positive Rolle der Kirche. von Gerald Heschl Wie zu erwarten aufsehenerregend verliefen die Feierlichkeiten zum 100-Jahr-Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung. Schon im Vorfeld war klar, dass diesmal das Verbindende im Mittelpunkt stand und nicht das Trennende. Nach 100 Jahren sollte es...

  • 14.10.20

Corona-Beauftragter Stadler:
Trotz Corona: Kirche ist bei den Menschen

„Wir müssen lernen, in kleineren Formaten zu planen“, sagt Roland Stadler, Leiter des Referates für Tourismusseelsorge und Leiter des Bereiches „Christliches Feiern und Spiritualität“ im Bischöflichen Seelsorgeamt. Er wurde kürzlich zusätzlich zu seinem bereits bestehenden Aufgabenbereich zum COVID-19-Beauftragten der Diözese Gurk bestellt. In dieser Funktion ist Stadler für die Informationskoordination der COVID-19-Richtlinien in der Diözese Gurk zuständig. Kirchliche Feste im großen Stil sind...

  • 14.10.20
4 Bilder

Schule heute
Katholische Privatschulen - wo liegt der Unterschied?

Die Kampagne „Ich glaube - JA“ beleuchtet die Vorzüge des konfessionellen Religionsunterrichtes. Die schulische Vermittlung von Glaubensinhalten hat traditionell in den katholischen Privatschulen der Diözese Gurk oberste Priorität. von Benjamin Höbl „So wie es nach einem afrikanischen Sprichwort ein ganzes Dorf braucht, um ein Kind zu erziehen, braucht es auch die ganze Kultur, ein ganzes Volk, um unsere Kinder und Jugendlichen gut zu erziehen“, betont Peter Allmaier. Seit September ist der...

  • 14.10.20

Josef Kopeinig im Interview
Das Ziel sind 500 Häuser für Akamasoa

Josef Kopenig, Direktor des slowenischen Missionsreferates der Diözese Gurk, unterstützt den "Apostel der Müllmenschen von Madagaskar", P. Pedro Opeka, seit vielen Jahren. Inzwischen ist mitten in Akamasoa ein eigenes "Kärntner Dorf" entstanden, das Kopeinig nun ausbauen möchte, wie er im SONNTAG-Interview erzählt. Ihr Ziel sind 500 Häuser im „Kärnten-Dorf in Madagaskar“. Wie viele fehlen noch? Kopeinig: Wir haben derzeit 490 Häuser – also fehlen noch zehn. Wie viel kostet ein Haus? Kopeinig:...

  • 14.10.20
2 Bilder

P. Opeka: Der Apostel der Müllmenschen
Ein Kärntner Dorf auf Madagaskar

„Ich habe das Gesicht Gottes in den Armen entdeckt“, sagt P. Pedro Opeka, der Apostel der Müllmenschen von Madagaskar. Im „Kärnten-Dorf“ finden diese Menschen eine Heimat und Zukunft. Rektor Josef Kopeinig bittet um Spenden für weitere Häuser. von Gerald Heschl Die Bilder, die sich P. Pedro Opeka boten, als er 1980 als Missionar nach Madagaskar kam, erinnerten ihn an eine Apokalypse: Auf brennenden Müllhalden tummelten sich Zigtausende Menschen, darunter viele Kinder. Sie sammelten im Müll der...

  • 14.10.20

Bischof Marketz zum 10. Oktober
Ein Denkmal für Inzko und Waldstein!

Im Interview mit dem SONNTAG, der Kärntner Kirchenzeitung, fordert Bischof Josef Marketz, den beiden Leitern des Deutsch-Slowenischen Koordinationsausschusses, Valentin Inzko sen. und Ernst Waldstein, ein Denkmal zu setzen. Sie haben sich für das Miteinander der Volksgruppen in einer Zeit eingesetzt, als "manche Beobachter einen Bürgerkrieg in Kärnten befürchtet haben", so der Kärntner Bischof. Waldstein und Inzko waren bei der Kärntner Diözesansynode 1970/72 federführend an dem Zustandekommen...

  • 30.09.20

Beiträge zu Kirche hier und anderswo aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.