Segnen

Beiträge zum Thema Segnen

Glaube & Spiritualität
Das Sakrament der Krankensalbung  darf nur ein Priester spenden.
6 Bilder

Die Kraft des Gebetes
Gebet um Heilung

Gott voll Vertrauen um die Heilung von Kranken bitten und es ihm überlassen, ob und wie er heilt – das ist das Spannungsfeld, das es beim Heilungsgebet auszuhalten gilt. Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Katharina Weissenböck im Gebets-Einsatz. Beim Loretto-Gebetskreis im ersten Bezirk in Wien bietet die 39-Jährige zusammen mit einer zweiten Person an, für andere um Heilung zu beten. Unauffällig warten Katharina und ihr Gebetspartner im hinteren Teil des Raumes, während die anderen...

  • 11.06.20
Kirche hier und anderswo

"Sonntag" als Ostergeschenk für Kärnten
Palmsonntag und Ostern feiern

Erstmals wird es zu Ostern keine Messen mit Gläubigen geben. Es wird keine Palmprozessionen geben und keine "Fleischweihe", die in Kärnten für so viele Menschen eine so große Bedeutung hat. Aber: Es wird etwas ganz anderes, Neues geben. Das sind Feiern zu Hause. Das ist die Segnung der Speisen in den eigenen vier Wänden, ob mit den Liebsten, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder auch alleine. Dasselbe gilt für die Feuersegnung und für Gründonnerstags-, Kreuzwegandachten oder...

  • 03.04.20
Kirche hier und anderswo

"Sonntag" beantwortet Leserfragen
Was darf ich in Zeiten von Corona?

Ein Ostern wie 2020 gab es noch nie. Viele Menschen fragen sich, was geht und was nicht. Die Vorgaben der Bundesregierung sind eindeutig. Auf ihrer Grundlage haben Österreichs Bischöfe für ihren Bereich Vorgaben entwickelt. Im Folgenden beantworten wir die am häufigsten gestellten Fragen. von Gerald Heschl Die Palmprozession findet ohnehin im Freien statt. Darf man sich wenigstens zur Segnung der Palmbuschen treffen? Ganz eindeutig: Nein. Johann Sedlmaier, Generalvikar der Diözese, stellt...

  • 30.03.20
Bewusst leben & Alltag

Feier des Palmsonntag
So segnen Sie Ihre Palmbuschen

Segnen der Palmbuschen Der Palmsonntag ist im Jahresablauf vieler Menschen tief verankert. In diesem Jahr können wir uns nicht bei der Kirche oder bei einem Wegkreuz versammeln. Heuer findet die Palmfeier in unseren Wohnungen und Häusern statt. Dabei werden wir an den Einzug Jesu in Jerusalem denken und die Palmzweige und Palmbuschen segnen. Denn segnen kann jeder Christ und jede Christin. Die gesegneten Palmkätzchen werden uns durch diese schwierige Zeit begleiten. Feier des Palmsonntags...

  • 30.03.20
Kirche, Feste, Feiern

Palmsonntag feiern - von Michael Kapeller
Hoffnung zieht bei uns ein

Sorgen Sie dafür, dass sich für die Palmfeier alle um einen Tisch versammeln können. Wenn Sie alleine feiern, suchen Sie sich einen Platz, an dem Sie sich wohlfühlen. Stellen Sie in die Mitte des Tisches eine Kerze, eine Bibel (wenn vorhanden) und eine Vase. Verteilen Sie die Palmkätzchen und Zweige und richten Sie bunte Bänder her. Für die musikalische Gestaltung bereiten Sie das Gotteslob vor oder suchen Sie auf Youtube das Lied „Jesus zieht in Jerusalem ein“. Die Kinder nehmen ihren...

  • 30.03.20
Kirche hier und anderswo
Aufmerksam bleiben für die Menschen, auch wenn wir ihnen nicht körperlich nahe sein können, Kontakt via Telefon und Medien halten und für einander beten.

Und wenn Sie jemanden zum Reden brauchen: Sie erreichen die Telefonseelsorge von 0-24 Uhr unter der Rufnummer 142. Weiters steht Ihnen von 8:30 bis 20:00 Uhr das Anliegentelefon der Erzdiözese Wien zur Verfügung: 01 515 52 6120

Corona und die Folgen
Weihbischof Turnovszky zur aktuellen Lage

Unser aller Leben hat sich schlagartig verändert. Jetzt ist die Gestaltung jedes Tages für mich eine Herausforderung. Auch ich erlebe das Schwanken zwischen aufsteigender Angst und Zuversicht. Ich muss meine Gewohnheiten ändern. Mir hilft eine feste Tagesstrukur. Mein Wecker läutet unverändert um 5:50 Uhr, ich kleide mich wie gewohnt, ich halte Gebetszeiten und Arbeitszeiten am Computer ein, auch Zeiten für Spaziergänge, bei denen ich viel telefoniere. Und ich informiere mich laufend, am...

  • 23.03.20
Geschichtliches & Wissen
Der traditionelle Blasius-Segen mit den gekreuzten Kerzen.

Hätten Sie es gewusst?
Wer darf eigentlich "segnen"?

Am Tag nach Mariä Lichtmess wird am 3. Februar traditionell der „Blasiussegen“ mit den gekreuzten Kerzen gespendet. Doch wer darf eigentlich andere Menschen segnen? Ist das nur einem Priester oder Diakon erlaubt? Seit dem 11. Jh. gilt der Blasiussegen mit den gekreuzten Kerzen als Hilfe gegen alle Arten von Halskrankheiten. Wobei der Name des Segens bekannter ist als das Leben des hl. Blasius selbst, der zu den 14 Nothelfern zählt und einst selbst Arzt und später Bischof war. Wer sich...

  • 15.01.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ