Ingrid Fischer

Beiträge zum Thema Ingrid Fischer

Glaube
Pilger beim Aufstieg auf den Sinai zur Zeit des Sonnenaufgangs. Der Berg Sinai (oder Horeb) gilt als einer der Orte der Offenbarung des Gottesnamens.

Eine Serie der THEOLOGISCHEN KURSE
Lieber? Ewiger? Allmächtiger? Gott!

Zur liturgischen Gottesanrede. – Wir geben Personen Namen und benennen Dinge, über die wir verfügen. Doch wie verhält es sich mit unserer Rede von Gott, dem „beladensten aller Menschenworte“, wie Martin Buber es ausdrückte? Namen sind nicht Schall und Rauch, sie sind Inbegriff des Personseins. Bei der Namenswahl für ein Kind bedenken wir die Bedeutung dessen, was wir ihm bei seinem Eintritt in die Welt zusprechen und für sein Leben unverlierbar mitgeben wollen. Gelingt die Identifikation mit...

  • 02.07.21
Glaube & Spiritualität
Natürlich können mir die Einsamkeit und die Schöpfung Hilfen sein, um meine persönliche Gottesbeziehung zu fördern, das hat niemand vorzuschreiben, aber…
4 Bilder

Gottesdienst ohne Gemeinde
Kann man im Wald besser beten?

Sie hat unzähligen Menschen bereits den Reichtum der kirchlichen Feiern erschlossen. Ingrid Fischer ist Expertin für Liturgiewissenschaft. Die in der Coronakrise üblichen Online-Gottesdienste sieht sie kritisch. Denn es bestehe die Gefahr, dass die Notlösung zur Norm wird. Aufgewachsen in einem wenig kirchlichen Elternhaus war Ingrid Fischer das Feiern und Beten der Kirche nicht in die Wiege gelegt. Als 16-Jährige besuchte sie die Gemeinschaft von Taizé und war von der Liturgie, dem Singen und...

  • 13.08.20
Glaube
Gläubige halten während der Auferstehungsfeier brennende Kerzen ein.

Von DDr. Ingrid Fischer
Oster-Kerzen 2020

Die öffentliche Jahresfeier von Os­tern – der Durchgang vom Tod zum Leben, von der Finsternis ins Licht Christi – musste heuer infolge der Covid19-Pandemie abgesagt werden. Dieses in der Geschichte der römischen Kirche beispiellose Vorkommnis folgte notwendig aus der auf medizinische Expertise gestützten und vor Wochen getroffenen Entscheidung, liturgische Versammlungen weitgehend auszusetzen. Was heißt das für den Gottesdienst der Kirche als „Quelle und Höhepunkt“ des gesamten kirchlichen...

  • 08.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ