30. Sonntag im Jahreskreis | 24. Oktober 2021
Eine Minute für das (eine) Leben

Eine Minute für das (eine) Leben, 30.Sonntag im Jahreskreis, Adriano da Costa

Adriano aus East Timor (Indonesien) hat das Philosohiestudium erfolgreich beendet. Er befindet sich im Noviziat der Salvatorianer. Er hat ein Liederbuch geschrieben. Er möchte 2022 sein Theologiestudium beginnen.

From the Gospel of St. Mark Chapter 8:34, Jesus speaks of the conditions to be his disciples. First condition is the self-denial, second is to take the cross and the third is to follow him. Self-denial means to transform our self which is selfishness to become the selflessness self which means to serve our brothers and sisters whom we meet or we encounter in life.
Second is to take the cross. Life always faces, encounters so many problems. But Jesus says do not run away from this reality of life, but instead to face them, to embrace them and to continue journey while looking at Jesus as the solution, Who is the Savior, the Messiah, Who will save us.
The third is to follow Him. So, it is not easy simply to follow Jesus without knowing Who is Him, but better to know Him as the Savior, as the Messiah who came to the world to save us.
Today, Jesus asks to each one of us; “Whom do you think I am?” Our response will become the reference to our life as source for our life to continue our journey in this world as the disciple of Christ, as the follower of Jesus, the Savior of the world.

What a friend we have in Jesus
Words: Joseph M. Scriven(1819-1886)
Music: Charles c. Converse (1832-1918)

New Arrangement by Adriano da Costa
Es singen die jungen Männer von East Timor. Wir träumen alle gemeinsam eine erschwingliche Schulbildung für Mädchen und Burschen in ihrem Land zu entwickeln.
Eine Bildung, die einen ganzheitlichen Ansatz im Auge hat und gewaltfreie Kommunikation auch fördern soll.

Sie sangen es als Danke für alle, die sie finanziell Unterstützen und im Gebet verbunden sind.

"Friends of Salvatorians": Mit Freunden aus Asien teilen wir die frohe Botschaft und das Leben.
Maria Pieberl-Hatz, Ansprechsperson für dieses Projekt (pieberlhatz@gmx.at)

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen