Klanglicht
Dieselbe Sonne

In der jeweils gleichen Minute sehen wir im oberen Teil der Bilder die Sonne in Los Angeles untergehen und im unteren Teil in Wien aufgehen. Die Künstlerin Ulrike Königshofer präsentiert ihre Videoaufnahme „Same Time. Different Time“ von 27. bis 30. Oktober in der Pfarrkirche Graz-Heilige Schutzengel.
  • In der jeweils gleichen Minute sehen wir im oberen Teil der Bilder die Sonne in Los Angeles untergehen und im unteren Teil in Wien aufgehen. Die Künstlerin Ulrike Königshofer präsentiert ihre Videoaufnahme „Same Time. Different Time“ von 27. bis 30. Oktober in der Pfarrkirche Graz-Heilige Schutzengel.
  • Foto: Ulrike Königshofer: Same Time. Different Time, 2017, HD-Video, KULTUMdepot Graz
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Klanglicht 2021. Lichtkunst im Schlosspark Eggenberg mit Satellitenprojekt in Graz-Schutzengel.

Wenn zwischen 27. und 30. Oktober das Lichtkunst-Festival „Klanglicht“ den Schlosspark Eggenberg zum Leuchten bringt, gibt es auch in der Eggenberger Pfarrkirche Heilige Schutzengel Besonderes zu sehen. Die Künstlerin Ulrike Königshofer präsentiert ihr Projekt „Same Time. Different Time“. Eine Videoaufnahme zeigt den Sonnenaufgang in Wien, hoch über der Stadt von der Jubiläumswarte aus gefilmt, während eine zweite Aufnahme zeitgleich den Sonnenuntergang in Los Angeles und damit auf der anderen Seite der Weltkugel zeigt.

„Es war schon sehr kompliziert, obwohl ich gedacht hatte, dass es sehr einfach
ist“, erzählt Ulrike Königshofer bei der Begehung der Schutzengelkirche von ihrer Arbeit zu „Same Time. Different Time“: „Sonnenauf- und Sonnenuntergang sind zum selben Moment aufgenommen worden. Wir haben uns verabredet, und davor habe ich den Wetterbericht studiert. Hin und wieder mussten wir absagen, weil das Wetter in Los Angeles so schlecht war. Wir haben ein paar Aufnahmen probiert, die meisten haben nicht funktioniert, bei der letzten hatten wir Glück.“

Die Idee zu dieser Arbeit war Königshofer vor einigen Jahren in New York gekommen, als sie die Zeitverschiebung besonders stark wahrnahm. Es begann sie zu interessieren, dass „auf der einen Seite der Welt Tag und auf der anderen Seite noch Nacht ist, man das aber nie richtig erlebt, weil man immer nur an einem Ort sein kann.“ Königshofer wollte das mit ihrer Arbeit zusammenführen, wie sie meint: „Es ist sehr eigenartig: Wir leben zwar auf der Erde und wissen, dass sie eine Kugel ist, über die Erfahrung erleben kann man dies allerdings nicht. Der Erdboden, auf dem wir stehen, erscheint uns flach, und das, was wir sehen, reicht immer nur bis zum Horizont. Dieser Perspektivenwechsel interessiert mich. Auf der einen Seite ist es Tag, auf der anderen Seite ist es Nacht. Aus dem Erleben heraus ist das vielleicht etwas total Konträres, aber es ist eigentlich dasselbe, nur von zwei unterschiedlichen Perspektiven aus. Die beiden Videoaufnahmen zeigen zwei Orte, die so weit voneinander entfernt sind, dennoch schauen sie von zwei Seiten auf ein und dieselbe Sonne.“
Das Projekt passt zum Ort. Seit dem Baubeginn der neuen Schutzengelkirche 1995 gibt es ein Partnerprojekt der Pfarre mit Bom Jesus da Lapa in Brasilien. Auch dort geht die Sonne auf, wenn sie in Graz-Eggenberg untergeht. Ein blaues Band aus brasilianischem Stein erinnert in der Kirche daran.

INTERVIEW: GERTRAUD SCHALLER-PRESSLER

Satellitenprojekt

Same Time. Different Time.
„Kirchen Kultur Graz“ präsentiert in der Schutzengelkirche Graz-Eggenberg, Pfarrgasse 25, als Satellitenprojekt zu Klanglicht 2021: Ulrike Königshofer, „Same Time. Different Time“ – Video mit dem gleich-zeitigen Sonnenaufgang in Wien und
Sonnenuntergang in Los Angeles. Für
diese Videoarbeit erhielt Ulrike Königs-
hofer (vorgestellt auf Seite 4) 2019 den
Kunstpreis der Diözese Graz-Seckau.
Termin: 27. Oktober bis 30. Oktober, jeweils 18.30 bis 23 Uhr; Eintritt frei,
nach den geltenden COVID-Schutz-bestimmungen.
Infos: www.klanglicht.at oder
www.kirchenkulturgraz.at

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen