Mutworte - Benno Elbs
Der „andere“ König

Das Fest „Christkönig“ am letzten Sonntag des Kirchenjahres wirkt für viele heute wohl ein wenig aus der Zeit gefallen. Sie können mit dem Begriff „König“ nichts mehr anfangen. Königtum, Monarchie sind doch von gestern, aus dem Museum. Da denken wir vielleicht an Macht und Reichtum, vielleicht auch an Unterwerfung und Unterdrückung. Was soll denn da ein König wie Jesus, der scheitert, verraten, verurteilt und hingerichtet wird?
Erst ein Blick über das Kreuz hinaus auf die Auferstehung Jesu öffnet eine neue Perspektive. Denn das „Regierungsprogramm“ Jesu sprengt alle üblichen Grenzen von Macht und Ordnung, wie wir sie kennen. Es baut auf die Fundamente der Güte und der Barmherzigkeit.
Wenn man Leute fragt – egal ob Jung oder Alt –, was denn das wichtigste „Lebensmittel“ für sie ist, dann bekommt man fast immer zur Antwort: die Zuwendung der Mitmenschen. Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Pflegerinnen und Pfleger in der Betreuung älterer Menschen oder auch Psychologinnen und Psychologen sind Berufe, die Beziehung und Zärtlichkeit glaubwürdig zum Ausdruck bringen und das Gefühl des Geborgenseins vermitteln.
Wir brauchen das Gefühl, dass wir getragen sind, gerade wenn wir Angst haben. Die Güte des Herzens, wenn Menschen einander mit Respekt auf Augenhöhe begegnen, ist etwas, das die Welt im Innersten zusammenhält. Das ist ein „anderes“ Königtum, das unsere Welt herzlicher macht und sie mit Freude erfüllt.

Benno Elbs
ist Bischof der Diözese Feldkirch/Vorarlberg

Aus: „Werft eure Zuversicht nicht weg“, Verlag Tyrolia

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen