Leoben
Prozession mit Erzbischof Arsenios

Gebet vor der Pestsäule auf dem Leobener Hauptplatz

Leoben. Segen durch die Stadtmitte getragen.

Auf die immerwährende Hilfe der Gottesmutter Maria für Leoben vertraut die gleichnamige orthodoxe Glaubensgemeinde. Von der St.-Alfons-Kirche in Leoben führte am
28. Juni eine Prozession, angeführt von Metropolit Arsenios, Priester Sladjan Vasic und Kustos Karl Mlinar, zur Pestsäule am Hauptplatz.
Dieses Monument erinnert an schier unabwendbare Seuchen wie damals die Pest und die entsprechende Dankbarkeit Gott gegenüber. Krankheiten seien Teil des menschlichen Lebens. „Seit Anfang an hoffen wir, dass Gott helfen wird. Wir beten, dass alle Kranken geheilt werden und die Ärzte Kraft für diese schwierige Herausforderung erhalten“, so Bischof Arsenios zur gegenwärtigen Krisensituation.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen