Caritas
Neue Flüchtlingsbetreuung

Wechsel. Caritasdirektor Herbert Beiglböck (links) und Bereichsleiter Rolf Spiegel verabschieden die Caritas-Mitarbeiterin Christina Schnitzler, die ihre Arbeit mit Geflüchteten in der neuen Bundesbetreuungsagentur weiterführen wird.
  • Wechsel. Caritasdirektor Herbert Beiglböck (links) und Bereichsleiter Rolf Spiegel verabschieden die Caritas-Mitarbeiterin Christina Schnitzler, die ihre Arbeit mit Geflüchteten in der neuen Bundesbetreuungsagentur weiterführen wird.
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Wechsel der Flüchtlings-Rechtsberatung.

Mit 1. Jänner gingen die Flüchtlings-Rechtsberatung und Rückkehrberatung, die in der Steiermark bisher unter anderem von der Caritas angeboten wurden, in die Verantwortung der neu gebildeten Bundesbetreuungsagentur über.
Nichtregierungsorganisationen und Menschenrechtsbeobachter hatten diese Bündelung als in-transparent kritisiert und auf die Gefahr durch fehlende gegenseitige Kontrolle hingewiesen.
„Wir hoffen, dass auch in der neuen Struktur die Menschenrechte und die Genfer Flüchtlingskonvention die Leitmotive in der Beratung und Begleitung der KlientInnen bleiben“, erklärt Caritasdirektor Herbert Beiglböck. „Daher freuen wir uns, dass vier erfahrene MitarbeiterInnen der Caritas, die zum Teil in leitenden Funktionen für den neuen Träger tätig sein werden, in diesem Sinne Expertise und Kontinuität gewährleisten.“

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen