Weltkirche
Grundsteinlegung

An den Händen hielten einander der evangelische Pfarrer Gregor Hohberg, stellvertretender Vorsitzender der Berliner „House of One Stiftung“, der Rabbiner Andreas Nachama, Vorsitzender der Allgemeinen Rabbinerkonferenz (ARK), und der Imam Kadir Sanci bei der Grundsteinlegung für das gemeinsame Gotteshaus „House of One“ für Christen, Juden und Muslime am 27. Mai in Berlin. Bis 2024/25 entsteht auf dem Petriplatz im Zentrum der deutschen Hauptstadt ein Ziegelbau in kubischen Formen mit einer Synagoge, einer Kirche und einer Moschee sowie einem gemeinsamen Raum der Begegnung. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble bezeichnete bei dem Festakt die Idee des Projekts als „theologisch anspruchsvoll“. Es sei ein Ansporn für die Religionen, „ihre Verantwortung für die Welt wahrzunehmen“.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen