Gegen selektives Gesundheitswesen

Internationaler Appell warnt vor „Modell, in dem das Leben von alten Menschen als zweitrangig betrachtet wird“.
  • Internationaler Appell warnt vor „Modell, in dem das Leben von alten Menschen als zweitrangig betrachtet wird“.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Unsere Zukunft – nicht ohne die alten Menschen.

Der Ende Mai veröffentlichte internationale Appell „Unsere Zukunft – nicht ohne die alten Menschen“ hat nach Angaben der Gemeinschaft Sant’Egidio innerhalb eines Monats gut 30.000 Unterschriften erhalten. Die Unterzeichner warnen angesichts der Covid-Pandemie vor einer Zwei-Klassen-Gesundheitspolitik in Europa.
In vielen Ländern tauche „ein gefährliches Modell auf, das sich für ein selektives Gesundheitswesen ausspricht, in dem das Leben von alten Menschen als zweitrangig betrachtet wird“, heißt es in dem Aufruf. Die größere Verletzlichkeit alter Menschen solle „eine Form der Auswahl zugunsten der Jüngeren und Gesünderen rechtfertigen“.
Unterstützt wird der Aufruf auch von den österreichischen Diözesanbischöfen Manfred Scheuer (Linz), Hermann Glettler (Innsbruck) und Wilhelm Krautwaschl.

Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen