Seelsorgeräume
Einige Antworten zu oft gestellten Fragen.

Bei einer gemeinsamen Sitzung von Priesterrat und 
Diözesanrat wurden der aktuelle Stand der Seelsorgeraum-
Entwicklung debattiert und die Leiter vorgestellt.
2Bilder
  • Bei einer gemeinsamen Sitzung von Priesterrat und
    Diözesanrat wurden der aktuelle Stand der Seelsorgeraum-
    Entwicklung debattiert und die Leiter vorgestellt.
  • Foto: Neuhold
  • hochgeladen von Ingrid Hohl

Die Einrichtung der sogenannten Seelsorgeräume ist der nächste Schritt im Transformationsprozess der Katholischen Kirche Steiermark. Hier einige Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Was ist ein Seelsorgeraum, und warum brauchen wir ihn?
Ein Seelsorgeraum ist ein Netzwerk aus Pfarren und anderen kirchlichen Erfahrungsräumen. Ausgehend von der Lebenswirklichkeit der Menschen, sollen sich neben traditionellen auch neue Formen von Kirche-Sein entwickeln und entfalten.

Wie sind die Seelsorgeräume eingeteilt?
Die 388 Pfarren der Diözese Graz-Seckau werden 50 Seelsorgeräumen zugeordnet. Die Koordination der Seelsorgeräume erfolgt in acht Regionen.

Werden Pfarren aufgelöst und Großpfarren errichtet?
Bestehende Pfarren werden nicht aufgelöst. Die einzelnen Pfarren werden in ihren Eigenheiten und Traditionen gestärkt und unterstützt. Wenn es der Pfarrbevölkerung und den Verantwortlichen jedoch sinnvoll erscheint, können im Seelsorgeraum einzelne oder alle Pfarren zusammengeschlossen werden.

Wer leitet die Seelsorgeräume?
Der Seelsorgeraum-Leiter verantwortet in einem Leitungsteam gemeinsam den geistlich-sakramentalen, pastoralen und Verwaltungsbereich im jeweiligen Seelsorgeraum. Das Leitungsteam besteht aus mehreren Personen und wird vom Bischof für fünf Jahre beauftragt. Die geistlich-sakramentale Verantwortung ist einem Priester anvertraut, der zugleich leitender Priester aller Pfarren im Seelsorgeraum ist. Die konkrete Zusammensetzung des Leitungsteams ergibt sich aus den Erfordernissen vor Ort.

Werden wir weiterhin einen Pfarrer haben?
Schon lange „hat“ nicht jede Pfarre einen eigenen Pfarrer vor Ort. In Zukunft wird es nur einen leitenden Priester pro Seelsorgeraum geben. Er wird von anderen Priestern, Diakonen, Laien im pastoralen Dienst und Verwaltungskräften unterstützt.

An wen muss ich mich wenden bei einem Todesfall, einer Hochzeit oder einer Taufe?
Für alle seelsorglichen Fragen können Sie sich nach wie vor an das Pfarrsekretariat oder ans Seelsorgeteam wenden.

Wird es weiterhin Gottesdienste geben?
Ein Ziel der Seelsorgeraum-Struktur ist, dass in allen Pfarren des Seelsorgeraums regelmäßig Gottesdienste gefeiert werden. Dazu werden verschiedene Formen von Gottesdiensten angeboten, die von den Menschen vor Ort gestaltet und geleitet werden.

Werden jeden Sonntag andere Priester dem Gottesdienst vorstehen?
Priester und SeelsorgerInnen werden hauptsächlich innerhalb des gesamten Seelsorgeraums tätig sein. Im Bereich der Sakramente wird noch stärker zusammengearbeitet und werden Ressourcen gebündelt werden.

Wann werden Seelsorgeräume errichtet?
Seit Herbst 2018 laufen die Vorbereitungen für die Seelsorgeräume und die Entwicklung der Seelsorgeräume vor Ort. Die diözesanweite Umsetzung der Seelsorgeräume beginnt im September 2020.

Bei einer gemeinsamen Sitzung von Priesterrat und 
Diözesanrat wurden der aktuelle Stand der Seelsorgeraum-
Entwicklung debattiert und die Leiter vorgestellt.
Andreas Pichlhöfer koordiniert und begleitet die Entwicklung der Seelsorgeräume.
Autor:

Ingrid Hohl aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen