Diözesanpartnerschaft
Du bist nicht allein

Begegnung mit der brasilianischen Partnerdiözese Bom Jesus da Lapa beim steirischen Diözesanjubiläum 2018. Das Partnerschaftskreuz aus steirischem und brasilianischen Holz tragen Pfarrer Wolfgang Schwarz und Tamara Strohmayer, dahinter Bischof João Santos Cardoso mit Bischof Wilhelm Krautwaschl.
2Bilder
  • Begegnung mit der brasilianischen Partnerdiözese Bom Jesus da Lapa beim steirischen Diözesanjubiläum 2018. Das Partnerschaftskreuz aus steirischem und brasilianischen Holz tragen Pfarrer Wolfgang Schwarz und Tamara Strohmayer, dahinter Bischof João Santos Cardoso mit Bischof Wilhelm Krautwaschl.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von SONNTAGSBLATT Redaktion

Bom Jesus da Lapa. Mit der brasilianischen Diözese vom „Guten Jesus“ verbindet die steirische Kirche eine Partnerschaft.

Du bist nicht allein. Dieses Motto des 800-Jahr-Jubiläums unserer Diözese Graz-Seckau wird immer wieder in Begegnungen mit unserer Partnerdiözese Bom Jesus da Lapa in Bahia/Brasilien Wirklichkeit. 2018 wurde die Partnerschaft begründet, zunächst beim Diözesanjubiläum in Graz und dann auch bei einem Besuch in unserer Partnerdiözese vor Ort.

Eines der sprechenden Zeichen dafür sind die Partnerschaftskreuze, die jeweils aus steirischem gemischt mit brasilianischem Holz gefertigt sind, um die Verbindung unserer Diözesen sichtbar zu machen. Die Zusage „Du bist nicht allein“ hat uns auch im letzten Jahr durch die Pandemie getragen und miteinander verbunden.
Aufgrund der Pandemie mussten geplante persönliche Besuche im letzten Jahr ausfallen. Es ist noch ungewiss, wann Reisen von und nach Brasilien wieder möglich sein werden. Seit Mai 2020 treffen sich die Kommissionen der Diözesanpartnerschaften in unregelmäßigen Abständen per Videokonferenz, um sich zu bestimmten Themen und zur jeweils aktuellen Pandemie-Situation auszutauschen.

Die Menschen in Brasilien sind massiv betroffen von der Pandemie. Einerseits hat das politische Gründe, da Präsident Jair Bolsonaro das Corona-Virus von Beginn an verharmloste. Andererseits fehlen an vielen Orten in Brasilien die Möglichkeiten, Hygienemaßnahmen einzuhalten. Wie soll man in einer Favela Abstand halten oder sich die Hände waschen, wenn Wasser fehlt? Viele Menschen leben davon, dass sie Waren am Straßenrand verkaufen oder andere Dienstleistungen erbringen, da ist Abstand-Halten oder auch ein Lockdown oft nicht drin. Besonders in den letzten Wochen steigen die Infektionszahlen im Bundesstaat Bahia an. Die Pandemie betrifft auch viele Kleinbauern. Sie werden von Großgrundbesitzern bedroht, und aufgrund der aktuellen Situation ist es für die MitarbeiterInnen der Landpastoral kaum möglich, die Menschen vor Ort zu unterstützen.

Zum Sonntag der (Diözesan-)Partnerschaften feiern wir am 12. Juni um 19.30 Uhr einen Zoom-Gottesdienst mit Freundinnen und Freunden in Brasilien, zu dem wir alle Interessierten herzlich einladen. Wir wollen gemeinsam auf das Wort Gottes hören, Erfahrungen teilen und Zeichen der Hoffnung setzen. Der Gottesdienst wird auf www.youtube.com, Kanal „Katholische Kirche Steiermark“, übertragen.

Elisabeth Fritzl

Begegnung mit der brasilianischen Partnerdiözese Bom Jesus da Lapa beim steirischen Diözesanjubiläum 2018. Das Partnerschaftskreuz aus steirischem und brasilianischen Holz tragen Pfarrer Wolfgang Schwarz und Tamara Strohmayer, dahinter Bischof João Santos Cardoso mit Bischof Wilhelm Krautwaschl.
Autor:

SONNTAGSBLATT Redaktion aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen