Mutworte - Anna Schreiber
Mit dem Verurteilen aufhören

„Ich rege mich sehr leicht über Fehler meiner Mitmenschen auf. Andererseits fühle ich mich schnell angegriffen, werde wütend oder ziehe mich verletzt zurück. Hängt das zusammen?“
Sie spüren, dass es einen Zusammenhang gibt. So zumindest verstehe ich Ihre Frage. Etwas in Ihnen weiß, dass diese beiden – auf den ersten Blick gegensätzlich scheinenden – Gefühlslagen eine gemeinsame Überschrift tragen. Für mich lautet diese Überschrift: Verurteilung.
Sie fühlen sich „ohne Fehler“, damit „richtig“, damit „besser“, damit „höher“. Die andere Person hat oder macht den „Fehler“, verhält sich damit „falsch“, damit „schlechter“, damit „niedriger“. Das klingt jetzt vielleicht etwas hart, und ich drücke es auch bewusst pointiert aus. Doch damit wird der Zusammenhang deutlicher.
Dieses Erkennen, wie leicht wir innerlich ein Gefälle herstellen zwischen uns und anderen, ist vielleicht unangenehm, ja. Doch peinlich braucht es keinem zu sein, denn wir haben es alle in irgendeinem Maße. Wir leben in einer Gesellschaft, in der das gegenseitige Vergleichen, in Folge das gegenseitige Urteilen und Verurteilen – leider – zutiefst verankert ist.
Verurteilung schafft Distanz und Leid. Bei allen Beteiligten. Dass Sie sich dieses Zusammenhangs bewusst werden, halte ich für wertvoll und kostbar. Es ist die entscheidende Voraussetzung für jeden einzelnen Menschen und somit für unser aller Miteinander, dass das Verurteilen aufhören darf, Schritt für Schritt.

Dipl.-Psych. Anna Schreiber
ist Psychotherapeutin in Karlsruhe

Autor:

Ingrid Hohl aus Steiermark | SONNTAGSBLATT

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen