Erzählung von Paul Sieberer
Eine auferstandene Welt?

Ich erzähle mir heute selbst eine Geschichte, die möglicherweise in der Zukunft Wirklichkeit werden kann. Wir schreiben das Jahr 2045. Ich genieße ein ausgiebiges Frühstück. Wir leben nun in einer Zeit, in der sich einiges verändert hat. Mittlerweile projizieren kleine unauffällige Projektoren Informationen und Nachrichten auf jede gewünschte Fläche, auch auf den Küchentisch. Ich jedoch blättere in Tageszeitungen, die übrigens eine neue Renaissance erleben. Menschen wollen wieder etwas in Händen halten, nachdem Handys und Tablets längst der Vergangenheit angehören. Folgende Schlagzeilen springen mir ins Auge: „DIE WELT ATMET AUF – CO2 Ausstoß endlich auf ein erträgliches Maß zurückgegangen!“ Ich lächle erleichtert: „Na bitte, geht doch!“
Zur Feier des Tages mache ich mir einen zweiten Kaffee. Danach blättere ich weiter: „GLOBALER FRIEDENSVERTRAG FIX – auch Nordkorea unterzeichnet!“ – „Wer hätte das gedacht?“, denk ich mir und streiche Butter und Kirschmarmelade in mein Briochekipferl.
Ich blättere weiter: „Große Jubiläumsfeiern weltweit – 5 JAHRE HUNGERFREI!“ Während ich den Frühstückstisch abräume, werde ich nachdenklich: „Was hat eigentlich den Ausschlag gegeben, dass Menschen füreinander Verantwortung übernehmen?“ Ich beschließe, mit Freundinnen und Freunden darüber ins Gespräch zu kommen. Jetzt schnippe ich mit den Fingern und aus den Wänden dringt Radiomusik in angenehmer Lautstärke. Es ist neun Uhr vormittags. „Die Nachrichten. Niederös­terreich. Erfreuliche Meldungen aus der Diözese St. Pölten. Wie die Kathpress berichtet … krx … zisch … surr … piep … piep … piep …“. Stille im Raum. Sehr ärgerlich, dass es in diesen Zeiten noch immer zu Störungen in der Übertragungstechnik kommt.
Was es in unserer Kirche an guten Neuigkeiten gibt, wäre schon interessant gewesen, finden Sie nicht? Nun, letztlich entscheiden das wir alle, die wir Kirche sind. Mit Gottes Hilfe. Lassen wir unsere bunte Kirche auferstehen, wahrhaft auferstehen!
Paul Sieberer

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Das Portal meinekirchenzeitung.at wird von Kooperation Kirchenzeitungen bereitgestellt.
Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen