Advent zu Hause
Mit Familien online feiern

Die Kinder können bei der Online-Jahresfestkreisgruppe aktiv mitmachen. Dazu hat jedes Kind ein Blatt Papier mit seiner umrandeten Hand, das es hochhebt, wenn es etwas erzählen oder sagen möchte.
2Bilder
  • Die Kinder können bei der Online-Jahresfestkreisgruppe aktiv mitmachen. Dazu hat jedes Kind ein Blatt Papier mit seiner umrandeten Hand, das es hochhebt, wenn es etwas erzählen oder sagen möchte.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Zu Allerheiligen trafen sich 31 Kinder und ihre Eltern vor den Bildschirmen zu Hause, um das Fest gemeinsam zu erleben. Der Online-Jahresfestkreis der diözesanen Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie geht im Advent weiter.

Die 31 Kinder und ihre Familien können coronabedingt derzeit nicht zur Jahresfestkreisgruppe zusammenkommen. Normalerweise versammeln sich die Teilnehmer vor den Festen im Pfarrzentrum, um die Feste des Kirchenjahres zusammen zu feiern: Begonnen wird mit dem Erntedank, dann folgen Allerheiligen/Allerseelen und der Advent – und so geht es weiter durch das Kirchenjahr. „Doch wir haben trotz Covid-19 eine Möglichkeit gefunden, die einzelnen Feste mit den Familien zu gestalten“, freut sich Referentin Anita Nussmüller von der diözesanen Fachstelle Beziehung-Ehe-Familie.

„Mit diesem neuen Format überbrücken wir die Zeit der Pandemie, aber es eignet sich auch dazu, neue Familien
anzusprechen.“

Bereits das Erntedankfest und Allerheiligen wurden online durchgeführt. Die Familie erhält ein Paket zugestellt, in dem sämtliche Materialien für die Durchführung des Festkreisthemas gut verpackt liegen. Dieses Paket darf allerdings nicht vor dem geplanten Online-Treffen geöffnet werden. Damit steigt die Spannung in der Familie! Was könnte im Paket sein? Zum Paket kommt ein Brief, in dem steht, welche Dinge die Familie selbst herrichten soll, zum Beispiel die Taufkerze des Kindes oder eine Schüssel für den Germteig. Erst wenn der Livestream startet, wird das Paket geöffnet und neugierig ausgepackt. Waren es zu Erntedank unter anderem die Zutaten für Apfelstrudel, so fanden sich für Allerheiligen ein Gesteck im Paket, ein Blätterbild, die Zutaten für einen Striezel und die Beschäftigung mit dem eigenen Namen.

Lena und Johanna Paris backen einen „Online“-Allerheiligenstriezel.
  • Lena und Johanna Paris backen einen „Online“-Allerheiligenstriezel.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Kirche bunt Redaktion

Zu Beginn des Treffens wird mit Legofiguren jeweils der Hintergrund des Festes erklärt. Zu Allerheiligen entzündete dann jedes Kind seine Taufkerze, und in der Familie gab es ein Gespräch über die Taufe und den Namen des Kindes. Beim Allerseelentag wurde über das Sterben gesprochen und darüber, was es bedeutet, ein Licht am Grab zu entzünden. Als Abschluss formte jedes Kind einen Allerheiligenstriezel, eine sogenannte „Himmelsleiter“ – dazu kam die Anleitung Schritt für Schritt über den Bildschirm.
Das nächste Online-Treffen am 8. Dezember wird dem Advent gewidmet sein und es wird u. a. eine „Krippe im Gurkenglas“ gebaut.

Neues Format für Corona-Zeiten

„Mit diesem neuen Format überbrücken wir die Zeit der Pandemie“, meint Anita Nuss­müller, „aber es eignet sich auch, neue Familien anzusprechen, die in den Präsenz-Festkreis nicht kommen. Mal sehen, es könnte ja auch Appetit machen auf weitere Treffen mit echten Begegnungen.“

Advent zuhause

Licht in den Advent bringen auch ermutigende und spirituelle Gedanken:

  • Q Das Bibelwerk Linz lädt im Advent ein zur kostenlosen Mail-Aktion „aufatmen“: täglich ein kurzer biblischer Impuls aus einer der Tageslesungen, ein ansprechendes Bild und ein vertiefender meditativer Text.
  •  Mittels des kfb-Adventkalenders bietet die Kath. Frauenbewegung St. Pölten eine spirituelle Stärkung in der Zeit vor Weihnachten. Wer diese wöchentlichen Impulse per E-Mail erhalten möchte, sendet einfach eine Nachricht an kfb.stpoelten@kirche.at.
  • Den Adventkranz kann man auch zuhause selbst segnen. Ein Segensgebet findet sich im Gotteslob (Nr. 24).
  •  Der Adventkalender für die ganze Familie enthält zu jedem Tag zwei Seiten: eine für Kinder (geeignet besonders für 3. bis 8. Lebensjahr) zum Ausmalen, eine für Erwachsene mit Geschichten und Tipps. Der Stehkalender ist zum Preis von 5 Euro erhältlich im Behelfsdienst der Pas­toralen Dienste in St. Pölten, behelfe.pa.stpoelten@kirche.at.
Die Kinder können bei der Online-Jahresfestkreisgruppe aktiv mitmachen. Dazu hat jedes Kind ein Blatt Papier mit seiner umrandeten Hand, das es hochhebt, wenn es etwas erzählen oder sagen möchte.
Lena und Johanna Paris backen einen „Online“-Allerheiligenstriezel.
Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen