Erzählung
Mit dem Opa reden

Ees ist ein Wunder: wie Kinder so nach und nach das Sprechen lernen und so beginnen, sich die Welt um sie her anzueignen. Das gilt auch für meinen Enkel Fabian und seine noch jüngere Schwester Paulina. Mit einem Mal verwenden sie Wörter, die sie irgendwann, vielleicht ein einziges Mal gehört haben, z. B. „Avocado“ oder „Nacktschnecke“. Aber nun sind sie im Gedächtnis gespeichert. Alles hatte mit einzelnen Wörtern begon­­nen: Mama, Papa, Susi – das ist der Hund –, Auto. Dann folgten die ers­ten kleinen Sätze.
Inzwischen liegt all das schon wieder weit zurück. Fabian wird bald sechs Jahre alt; Paulina hat vor Kurzem ihren dritten Geburtstag gefeiert. Fabian ist nun in der Entwicklungsphase, in der ein „Warum“ das andere in rascher Folge ablöst. Der Opa antwortet gern und geduldig. Aber – zugegeben – manchmal gerät er auch in Verlegenheit, weil ihm die rechte Antwort fehlt.
Opa ist ein wenig müde und hat sich auf einem der Sessel niedergelassen. Er beobachtet die Kinder beim Spielen im Wohnzimmer. Glückliche Augenblicke! Fabian kommt und und setzt sich an die Seite von Opa. Und dann beginnt ein Gespräch zwischen zwei Experten, ein richtig gehaltvolles, beglückendes Gespräch: „Opa, wa­rum ist die serbische Fichte schmäler als die andere Fichte?“ – „Opa, kann sich ein Elefant in dem hohen Schilfgras verstecken?“ – „Opa, warum gibt es Eisbären nur am Nordpol, nicht aber am Südpol?“ Irgendwann ist es dann genug, Fabian springt von seinem immer noch zu hohen Sessel und läuft zurück zu seiner Schwester.
Der Opa sitzt da und schaut zu. Und dann erwacht der Wunsch, dass alles für immer so bleiben sollte. Aber alle Lebenserfahrung spricht dagegen. Die Kinder werden älter und älter. Bald beginnt die Schulzeit. Sie lernen neue Freunde und Freundinnen kennen. Der Horizont weitet sich. Und eines Tages gehen sie ihre eigenen Wege.
Bis dahin freut Opa sich über die Gespräche mit dem Enkel­sohn. Und dabei lernt nicht nur der Bub etwas.
Kurt Schreiner

Autor:

Kirche bunt Redaktion aus Niederösterreich | Kirche bunt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen